PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : UNIVERSITÄTSPROFESSUR W 3 für „Islamische Studien“



Webmaster
08.09.2010, 00:48
An der Fakultät Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bewegungswissen-schaft ist in der Akademie der Weltreligionen ab Anfang 2011 eine
UNIVERSITÄTSPROFESSUR W 3
für „Islamische Studien“
zu besetzen/ Kennziffer 2101/W3
Die Universität will den Anteil von Frauen in Forschung und Lehre erhöhen. Sie ist deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Frauen werden nach dem Hamburgi-schen Hochschulgesetz bei gleichwertiger Qualifikation vorrangig berücksichtigt.
Aufgabengebiet:
Die Professur ist in der Akademie der Weltreligionen, Fakultät für Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bewegungswissenschaft angesiedelt, die im Juni 2010 gegründet worden ist. Das Hauptanliegen der Akademie der Weltreligionen besteht darin, Forschung und Lehre im Bereich der Weltreligionen im Kontext westlicher Gesellschaften zu etablieren und zu in-tensivieren. Hierbei spielen Fragen des interreligiösen Dialogs eine konstitutive Rolle. Die hier ausgeschriebene Professur hat ihren Schwerpunkt im Bereich islamischer Studien und ist am weiteren Aufbau der Akademie der Weltreligionen wesentlich beteiligt.
Das Aufgabengebiet beinhaltet die Vertretung islamischer Studien in Lehre und Forschung.
Innovative Forschungsleistungen werden im Feld einer dialogorientierten islamischen Theo-logie erwartet. Dabei soll sowohl die Innen- als auch die Außenperspektive berücksichtigt werden. Studien zum Selbstverständnis und zu Lebensformen von Muslimen in Europa stel-len ein wichtiges Forschungsfeld dar. Ebenso sollen Fragen interreligiöser Bildung, speziell auch des Dialogs im Religionsunterricht, Teil der Forschung sein. Weiterhin wird eine Bereit-schaft zu interreligiöser und interdisziplinärer Kooperation erwartet, vor allem mit der Islam-wissenschaft, den Sozialwissenschaften und der Erziehungswissenschaft.
Die Lehre ist in den Bachelor- und Masterstudiengängen „Erziehungs- und Bildungswissen-schaft“ (Schwerpunkt: Erziehung und Bildung unter der Bedingung interkultureller Heteroge-nität), im Masterstudiengang Religionswissenschaft (Schwerpunkt: “Religion and Dialogue Studies“) sowie in den Lehramtsstudiengängen (Schwerpunkt: Lernbereich Religi-on/Religionsdidaktik) zu erbringen. Die Veranstaltungen werden von Studierenden mit unter-schiedlichen kulturellen und religiösen Hintergründen besucht. Es wird die Berücksichtigung der verschiedenen Ausrichtungen und Rechtsschulen des Islam erwartet.
Einstellungsvoraussetzungen:
Gemäß § 15 Hamburgisches Hochschulgesetz. Bei Erstberufung kann das Beamtenverhält-nis gemäß § 16 Abs. 1 und 2 Nr. 4 Hamburgisches Hochschulgesetz zunächst für maximal sechs Jahre befristet werden. Erwünscht sind Erfahrungen in kooperativen Forschungsver-bünden sowie in der Drittmitteleinwerbung.
TOR ZUR WELT DER WISSENSCHAFT
Die Universität Hamburg legt auf die Qualität in der Lehre besonderen Wert. Deshalb sind Lehrerfahrungen und Vorstellungen zur Lehre darzulegen
Vom Stelleninhaber bzw. von der Stelleninhaberin wird erwartet, dass sie/er sich aktiv an der
Ausbildung der Lehramtsstudierenden im Fach beteiligt.
Schwerbehinderte haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen und Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.
Die Anhörungen werden voraussichtlich am 17. Dezember 2010 stattfinden.
Bewerbungen mit tabellarischem Lebenslauf, vorerst nur Schriften- und Lehrverzeichnis und eine Darlegung der Lehrerfahrungen sowie der Vorstellungen zur Lehre werden unter Anga-be der Kennziffer bis zum 21.10.2010 erbeten an den Präsidenten der Universität Hamburg, Referat Organisation und Personalentwicklung, Ausschreibungsstelle, Moorweidenstr. 18, 20148 Hamburg.
1. Das Verfahren nach § 14 Abs. 1 HmbHG ist durchgeführt worden.
2. Veröffentlicht in: „Die Zeit“ am 09.09.2010.

Amira
11.09.2010, 02:29
:selam:

Hahahahaaaaa ich weiß nicht, was die Uni dazu sagt, aber ich hätte schon nen Lieblingskandidaten ^^ Angesichts deiner beiden Jobangebote hier, lieber Webmaster, habe ich aber die leise Vermutung, dass vielleicht jener Bruder indirekt daran beteiligt war, dass sie hier landen =) Kann mich auch irren. Wenn ich mich irre, zerre ich ihn persönlich da hin ^^

Wassalam

Webmaster
12.09.2010, 13:10
hihi ;) Du hast natürlich recht