Warnung: Illegal string offset 'name' in [path]/includes/functions.php (Zeile 6988)
Meine Eltern unterstützen mich nicht.. Hilfe :(
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Meine Eltern unterstützen mich nicht.. Hilfe :(

  1. #1
    Ich hab´ nicht 'mal 25 Beiträge geschafft!
    Registriert seit
    18.04.2017
    Alter
    17
    Beiträge
    9
    Renommee-Modifikator
    0

    Unglücklich Meine Eltern unterstützen mich nicht.. Hilfe :(

    Assalamu Aleikum liebe Geschwister, ich habe ein Problem...
    Ich bin in einer muslimischen Familie aufgewachsen und habe aber erst seit ein paar Wochen angefangen zu beten. Naja und weil ich erst neu mit dem Beten angefangen habe, bete ich ziemlich langsam und lange, weil ich eben alles langsam ausspreche weil ich keine Fehler machen will. Und meine Eltern schreien mich ständig deswegen an, dass ich ja "anormal" bin und sowas, weil sie eben schnell beten um es hauptsache schnell hinter sich zu haben (bzw meine Mutter betet nichtmal). Und das machen sie oft WÄHREND ich bete! Sie kommen in mein Zimmer und schreien mich einfach an. Grade eben war ich dabei das Asr-Gebet zu beten, da kam meine Mutter ins Zimmer und hat mich angeschrien dass ich endlich zum Ende kommen soll, das hat mich so erschreckt, dass ich angefangen habe zu weinen. Dann kam mein Vater und meinte "jetzt kannst du eh aufhören wegen deinem Weinen ist dein Gebet eh ungültig geworden".. ich bin zusammengebrochen und hab nurnoch geheult.. Ich bin so verzweifelt... :( Dann meinten sie dass es eine Sünde wäre lange zu beten und dass ich sie damit auch in die Sünde "ziehen würde" oderso.. Stimmt das? Ich dachte es sei eher unerwünscht kurz und schnell zu beten.. dann meinte meine Mutter auch ich werde bald zum "Terroristen" oderso weil ich bete und mich nicht mehr so "offen" kleide (zb keine T-Shirts mehr und so), dabei trage ich nichtmal Kopftuch (hatte ich aber vor, aber das würden sie mir eh nicht erlauben).. Seitdem ich angefangen habe meine Religion richtig zu praktizieren machen mich meine Eltern nurnoch fertig... Ich verstehe es nicht, sie sind doch selber Muslime, wieso unterstützen sie mich nicht dabei? Ich bin einfach am Ende, ich weiß nicht mehr was ich tun soll... Stimmt es, dass es eine Sünde ist sehr lange und langsam zu beten? Und was soll ich tun? Was soll ich meinen Eltern sagen? Sie machen mich einfach traurig, ich weine schon seit Tagen wegen meinen Eltern, weil sie mich nicht so akzeptieren wollen wie ich eben bin. Ist das vielleicht ein Test von Allah subhanahu wa ta'ala?
    In Sha Allah könnt ihr mir helfen..

    Wa aleikum salam.

  2. #2
    Ich hab´ nicht 'mal 25 Beiträge geschafft!
    Registriert seit
    10.03.2017
    Beiträge
    11
    Renommee-Modifikator
    0
    Wa aleikum assalam,

    Ich habe noch nie gehört, das langes Beten verboten sein soll. Ein längeres Gebet ist allgemein besser als ein kurzes Gebet.
    Deine Eltern haben wahrscheinlich angst davor das du zu religiös wirst. Oft ist es so, dass wenn man sich zu seinem Glauben offen bekennt es zu widerständen in der Umgebung kommt. Deine Aufgabe ist es einfach weiter zu Beten und Standhaft zu bleiben. Du darfst nicht mit dem ersten Windstoß umfallen. Solange deine Eltern nur schreien kannst du weitermachen. Jedoch solltest du niemals deine Eltern beleidigen. Übe dich in Geduld und bleibe standhaft und mach weiter, dann wird der Erfolg kommen. Wenn es dir besser scheint das volle Gebet kürzer zu Beten, um weniger Probleme zu haben dann solltest du das Tun. Jedoch werden deine Eltern dich wahrscheinlich weiterhin unter Druck setzen. Versuche mit deinen Eltern die Angst zu nehmen ansonsten bleib standhaft, und insha allah werden sie dich bald akzeptieren.
    Möge Allah dich standhaft machen und dir den Erfolg bringen.

  3. #3
    Ich hab´ nicht 'mal 25 Beiträge geschafft!
    Registriert seit
    18.04.2017
    Alter
    17
    Beiträge
    9
    Renommee-Modifikator
    0
    JazakAllahu Khair.. ja das mit dem geduldig bleiben, da muss ich mich noch anstrengen. Oft werde ich dann selber laut gegenüber meinen Eltern, obwohl ich weiß, dass es falsch ist.. Aber danke dir, du hast Recht, ich darf nicht aufgeben, In Shaa Allah verstehen mich meine Eltern irgendwann.

    Möge Allah subhanahu wa ta'ala dich für deine Hilfe belohnen, amin.

  4. #4
    Stammkunde
    Registriert seit
    25.09.2014
    Ort
    S.an-Ane
    Alter
    24
    Beiträge
    151
    Renommee-Modifikator
    4
    Selam aleykum , bleib bitte standhaft.
    Mein Vater hat mich z..B. auf dem Wege zur Moschee früher mit dem Auto verfolgt , weil er dachte ,ich würde mich fälschlicherweise einer Organisation anschließen.
    Die Eltern wissen es selbst nicht besser ,da sie nicht immer der Religion folgen sonder eher einer Tradition , die nur von der Religion beeinflusst ist .
    Ich wünsche dir viel Kraft in diesen harten Zeiten für dich.

  5. #5
    Ich hab´ nicht 'mal 25 Beiträge geschafft!
    Registriert seit
    18.04.2017
    Alter
    17
    Beiträge
    9
    Renommee-Modifikator
    0
    Oh das klingt echt nicht schön.. naja wenigstens bin ich nicht die einzige die durch sowas durchmusste, In Shaa Allah läuft es bei dir jetzt auch besser, und JazakAllahu Khair

  6. #6
    Ich hab´ nicht 'mal 25 Beiträge geschafft!
    Registriert seit
    03.06.2017
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Alter
    41
    Beiträge
    24
    Renommee-Modifikator
    0
    Assalam 3alaikum,
    naja bei mir gab es auch garkeine Unterstützung, ich komme nicht aus einer muslimischen Familie.
    Aber sei stark, konzentriere dich, nimm dich zusammen und beginne mit dem Gebet, laß dich nicht unterbrechen, denk nur an Allah, bete weiter und immer weiter, egal wer in dein Zimmer kommt, es ist dein Recht als Muslim zu beten und es ist sicher auch kein Problem, wenn du langsam bist, ich bin auch langsam, aber wichtig ist deine Absicht, Allah weiß alles, er weiß von deinen Schwierigkeiten.
    Bete, und laß dich nicht durch deine Eltern stören, sowieso sind sie auch Muslime, sie sollten es eigentlich verstehen, vielleicht verstehen sie es eines Tages.

  7. #7
    Ich hab´ nicht 'mal 25 Beiträge geschafft!
    Registriert seit
    03.06.2017
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Alter
    41
    Beiträge
    24
    Renommee-Modifikator
    0
    Und wenn sie wiedermal dich unterbrechen wollen oder so, beachte sie nicht. Und wenn sie dich tatsächlich unterbrechen, beginn einfach von neuem.
    Allah ist dein Herrscher, er steht über deinen Eltern, auch wenn sie es nicht verstehen.

  8. #8
    Ich hab´ nicht 'mal 25 Beiträge geschafft!
    Registriert seit
    18.04.2017
    Alter
    17
    Beiträge
    9
    Renommee-Modifikator
    0
    JazakAllahu Khair, du hast Recht, ich darf mich nicht runterkriegen lassen, vielleicht werden meine Eltern mich irgendwann dann akzeptieren. In Shaa Allah akzeptiert & unterstützt dich deine Familie mittlerweile auch.

  9. #9
    Ich hab´ nicht 'mal 25 Beiträge geschafft!
    Registriert seit
    21.09.2017
    Beiträge
    9
    Renommee-Modifikator
    0
    salam alaikum,
    vllt kannst du möglichst oft in einer Moschee beten oder woanders. Und vllt wärst du in deinem Fall ja entschuldigt, wenn du die Sunnah-Teile des Gebetes einfach weglässt damit du schneller fertig bist. Ich weiß nur nicht ob und welcher Rechtsschule du folgst.

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •