Jump to content
Qries Qries Qries Qries Qries Qries

Recommended Posts

@ Petrus

 

 

"Die Natur ist einfach dass, was nicht von menschen gemacht ist."

 

Ja... aber irgentwie kann ich eure Version von Natur immer noch nicht Definieren. Kannst du mir bitte eure Natur definieren die Antwort auf all meine Fragen sind.

 

 

@ Klaus

 

"..da Evolution NICHT ZIELGERICHTET ist."

 

das hab ich nicht verstanden, könntest du mir bitte deine Ansichtsweise näher erläutern damit ich das Nachvollziehen kann.

 

 

"..daß ich oberlehrerhaft wäre od. gar auf "Kindergartenniveau" absinke?"

 

Kurt, das war doch garnicht meine Absicht. ICH hab dich doch darum gebeten. Also falls du deswegen irgentwie dumme Kommentare bekommst dann kannst du sagen das dies sich auf mich bezogen geschrieben wurde.

Also ich bitte dich nochmal freundlichs deine Evolutionstheorie auf (hört sich etwas dumm an aber naja) Grundschulniveau zu beschreiben.

 

 

 

"Zudem möchte ich nur sagen, daß ich meinen Kindern die ET nicht wie ein "Lehrer" beigebracht habe..."

 

Ich habe nichts gegen deine Erziehungsweise gesagt und meine bitte hat sich auch nicht auf irgentwas auf deine Erziehungsweise deiner Kinder bezogen!

Jeder Vater und jede Mutter hat das Recht sein eigenes Kind so erziehen wie es/sie es für richtig hält.

 

 

@ Petrus nochmal

 

"..rechter Winkel 45 Grad hat"

 

 

Dies hat vor langer Zeit ein intiligenter Mathematiker herausgefunden.

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 51
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

@ Klaus und Selim

 

>"..rechter Winkel 45 Grad hat"

 

 

Dies hat vor langer Zeit ein intiligenter Mathematiker herausgefunden.

 

Auch auf die Gefahr hin, daß ich wieder als fehlersuchender Kleinigkeitskrämer hingestellt werde (habe mich lange genug zurückgehalten, da ich einen Tippfehler vermutete), aber während meiner Schulzeit betrug ein rechter Winkel 90 Grad, ich hoffe, das ist auch heute noch so, denn sonst müßte ich den Satz von Pythagoras noch einmal erlernen. :ugh:

 

@ Selim

 

>Also ich bitte dich nochmal freundlichs deine Evolutionstheorie auf (hört sich etwas dumm an aber naja) Grundschulniveau zu beschreiben.

 

Ich weiß auch nicht ganz genau, wie du das genau meinst, ob ich mit einfachen Worten die ET erklären soll od. bei dir das Wissen eines Grundschülers voraussetzen soll (ist jetzt nicht abwertend gemeint, da ich dir das nicht unterstelle). Aber egal wie auch, im Moment habe ich sowieso nicht die Zeit dazu, vielleicht aber im September wieder.

 

>Ich habe nichts gegen deine Erziehungsweise gesagt und meine bitte hat sich auch nicht auf irgentwas auf deine Erziehungsweise deiner Kinder bezogen!

 

Es lag nicht in meiner Absicht, dir zu unterstellen, daß du meine Erziehungsweise kritisierst. Es war nur als Information gedacht, um dir so aufzuzeigen, daß man einem Grundschulkind nicht einfach die ET um die Ohren hauen u. erwarten kann, daß es sie verstanden hat.

 

Kurt

Link to comment
Share on other sites

@ Kurt:

 

Au Backe, du hast natürlich recht, ein rechter Winkel hat 90 Grad, mein Fehler. Ändert aber nichts an der Richtigkeit der Argumentation.

 

@ Selim

 

Natur ist alles, was nicht von Menschen geschaffen ist. Eigentlich klar, oder?

Link to comment
Share on other sites

@ Petrus

 

 

"Natur ist alles, was nicht von Menschen geschaffen ist. Eigentlich klar, oder?"

 

Für mich ist das alles andere als klar. Also du meinst dass die Natur alles geschaffen hat. So muss ich fragen wie die Natur in der Lage ist dies alles so perfekt zu machen? Befiehlt die Natur zB der Sonne jeden Tag aufzugehen und wieder pünktlich auf die Minute unterzugehen?

Warum hat die Natur den Menschen erschaffen?

Wenn ich jetzt nicht 'Warum' fragen soll, dann bist du der Leugner nicht ich.

 

 

@ Kurt

 

Ich hoffe du beantwortest meine Frage irgentwann wenn du Zeit hast, kannst deine Antwort so frmulieren wie du willst.

 

Mfg

 

Link to comment
Share on other sites

@ Selim

 

 

Die Natur ist kein Subjekt, verfolgt keine Absichten und kann daher auch nichts "schaffen". Die Welt wurde nicht geschaffen, du musst dich mal von deiner anthropozentrischen Denkweise frei machen. Menschen handeln nach Zwecken und schaffen Dinge, mit welchem Recht überträgst du was für Menschen gilt auf die Natur?

 

Die Natur hat den Menschen nicht "geschaffen" (und schon garnicht aus einem Grund), sie "befiehlt" auch der Sonne nichts. Die Sonne geht jeden Morgen auf, weil die Erde sich in 24 Stunden einmal um die Sonne dreht, und sie dreht sich um die Sonne, weil sich vor Milliarden Jahren die kosmische Materie unter dem Einfluss der Schwerkraft zu einer Kugel geballt hat. Dazu war nur die Schwerkraft notwendig und das Vorhandesnein der Materie.

 

Warum existiert Gott? Hast du dir da mal Gedanken drüber gemacht?

Link to comment
Share on other sites

"Die Sonne geht jeden Morgen auf, weil die Erde sich in 24 Stunden einmal um die Sonne dreht, und sie dreht sich um die Sonne, weil sich vor Milliarden Jahren die kosmische Materie unter dem Einfluss der Schwerkraft zu einer Kugel geballt hat. Dazu war nur die Schwerkraft notwendig und das Vorhandesnein der Materie."

 

Da steckt viel wissen, aber alles blödsinn.

Ist das alles Zufall, oder hilft da jemand noch mit???

Link to comment
Share on other sites

@ Petrus

 

"Die Natur ist kein Subjekt"

 

was meinst du damit, was ist es denn dann?

 

 

"..anthropozentrischen Denkweise frei machen"

 

Herr Pr. Petrus, können sie mir das Wort anthropozentrisch in eigenen Worten zusammenfassen?

 

 

"Menschen handeln nach Zwecken und schaffen Dinge.."

 

was erschafft bitteschön der Mensch? Das Ozonloch?

Ich bitte dich, wir Mensche sind doch garnicht in der Lage eine nervende Mücke zu machen/entwickeln.

Wir handeln nach Zwecken, d.h im klartext dass wir so leben wie wir es für richtig halten.

 

 

 

"...mit welchem Recht überträgst du was für Menschen gilt auf die Natur?"

 

 

Mit dem Recht auf die Frage nach der Wahrheit die ich längst begreifen hab, die du aber leugnest. Ich brauche eine Antwort von dir!

Wenn du schon so auf intilgent machst (siehe "anthropozentrischen"), dann kannst du mir auch wohl erklären wie das mit den Organen in unserem Körper funktioniert. Ja da wird gleich vom Thema abgewichen mit einer dummen Bemerkung an meiner Schreibweise.

 

 

"Die Sonne geht jeden Morgen auf, weil die Erde sich in 24 Stunden einmal um die Sonne dreht, und sie dreht sich um die Sonne, weil sich vor Milliarden Jahren die kosmische Materie unter dem Einfluss der Schwerkraft zu einer Kugel geballt hat. Dazu war nur die Schwerkraft notwendig und das Vorhandesnein der Materie."

 

und wie ist das passiert? wer war dafür verantwortlich?

 

ZUFALL! ZUFALL!

 

oder die kausalen Folgen der Naturgesetzte

 

was anderes kann es ja nicht sein.

Link to comment
Share on other sites

@ Petrus

 

 

"Warum existiert Gott?"

 

damit gehst du davon aus dass Gott existiert.

Allah (c.c) wurde nicht erschaffen und hat auch nicht gezeugt.

 

Da kann ja genau so gut das Bild vom Maler behaupten:

" Wer hat denn den Maler gemalt?"

Link to comment
Share on other sites

@ pad

 

>Dann ist ja alles Zufall oder Kurt?

 

Das ist doch klar: Natürlich ist es kein Zufall, sondern Kurt, denn wie sang schon Frank Zander:

 

"Hier kommt Kurt" :-D

 

Kurt

Link to comment
Share on other sites

@ Selim

 

"Allah (c.c) wurde nicht erschaffen und hat auch nicht gezeugt."

 

Wie jetzt? Ich denke es muss alles eine Ursache haben? Warum gilt das für Gott nicht?

 

Entweder ALLES hat eine Ursache, dann muss auch Gott eine haben.

 

Oder Gott existiert, ohne eine Ursache zu haben. Dann ist die Voraussetzung (Alles muss eine Ursache haben) falsch und damit hinfällig. Dann können auch andere Dinge ohne Ursache existieren, z.B das Universum.

 

Ich nehme hier die Existenz Gottes mal hypothetisch an, um den Wiederspruch in der religiösen Argumentation aufzuzeigen. Natürlich glaube ich nicht, dass Gott existiert.

Link to comment
Share on other sites

@ pad

 

>:) wie alt bist du den bitte?

 

Das wüstest du jetzt wohl gern? In irgend einem Posting der vergangenen 4 Wochen von mir, in irgend einem Thread steht die Antwort. :-D

 

>nimms nicht so persöhnlich, bin nur neugierig und würde es gern wissen.

 

Nöö, nehme ich nicht, denn ich bin es gewohnt, daß streng gläubige Menschen keinen Humor haben u. nicht einmal erkennen, wenn ich mich selbst nicht so ernst nehme. :-)

 

Kurt

Link to comment
Share on other sites

@ Petrus

 

"Wie jetzt? Ich denke es muss alles eine Ursache haben? Warum gilt das für Gott nicht?"

 

Die Antwort könnteste du eigentlich schon von dem folgenden Satz heraus nehmen können:

 

'Da kann ja genau so gut das Bild vom Maler behaupten:

" Wer hat denn den Maler gemalt?"

 

 

aber für dich möchte ich es dir kurz versuchen zu erklären.

 

Gott wurde nicht erschaffen! Er ist nicht in dem System in dem wir leben. (siehe Systemtheorie von Webmaster:) bald könnte er ein Buch über dieses Thema veröffentlichen :jo: verstehste Cemil ne ;-)

 

kommen wa zurück: also wie gesagt Gott ist nicht in dem System in dem wir leben, er braucht kein schlaf, hat keinerlei Eigenschaften die vergänglich sind. All seine Eigenschaften sind ewig und grenzenlos!!

 

Bis dahin mitgekommen??

 

Kann sein dass ich etwas spät antworten kann da ich zur zeit im Berufsstress bin

 

Mfg

Link to comment
Share on other sites

@Petrus

 

Ich möchte mich Bruder Selim anschliessen.

 

Du hast es selber gesagt:

 

"ICH DENKE es muss alles eine Ursache haben?"

 

Dieser Logik ist eine Logik in deinen Verstanskreis. Du denkst es muss sein, aber dein bzw unser Verstand ist nicht der Ende der Materie und Logik. In dieser Hinsicht gibt es ein Prinzip: "Alles was du weist und kommentierst hängt von deinen Wissen ab. Dein Wissen ist aber keineswegs ein Limit. Denn es ist beschränkt. Es gibt vieles das wir nicht wahrnehmen können. Es ist normal das du so denkst. Es ist aber anormal das du versuchts mit einen unendlichen Verstand das Unendliche verstehen möchtest. Man muss schon zugeben dass einiges für unseren Verstand nicht zu verstehen sind.

 

Sagen wir mal alles hat eine Ursache. ZB Regen ensteht von Wolken. Woher enstehen die Wolken? Aus Wasse. Woher ensteht Wasser? Aus Regen?

 

Wo ist der Ursacher?

 

Wer reguliert das alles?

 

Daraus stellt sich heraus, dass Materie von etwas kontroliert wird und zwar verborgen hinter der Matierie.

 

Kann der Mensch zB die Träume logisch erklären? Träume dauern höchtens paar Minuten? Also ich zumindest kann das mit meinem Verstand nicht wahrnehmen. Es ist einfach zu viel für mich.

 

Genau so ist es mit Gott. Da ich es nicht selber verstehen kann, wende ich mich an Gott selbst. Er lehrt uns durch Koran, was sich hinter der Natur verbirgt.

 

Gott sagt "Der Mensch wird alles fragen. Sie werden sogar danach fragen "Wer erschuf Gott?""

 

Gott ist der Ursacher. Wenn auch Er eine Ursache haben würde, dann würde Er nicht Gott sondern auch eine Erschaffung sein.

 

In dieser Hinsicht ist die Frage eigentlich unlogisch und falsch.

 

Wenn ich dich danach frgane würde:

 

Wenn ein Gegenstand, der auf keinen Fall hält auf einen Gegenstand der auf keinen Fall sich bewegt stoßen würde, was würde dann passieren?

 

Wie kannst du diese Frage beantworten?

 

Dieser Frage ist an sich falsch und bedeutungslos. Weil wir schon in der Frage feste Eigenschaften zuordnen. Denn einer bewegt sich AUF KEINEN FALL und der andere hält AUF KEINEN FALL.

 

Deswegen ist die Frage nur eine Spekulation.

 

Deswegen ist die Frage "Hat Gott (Ursacher) einen Ursacher?" bedeutungslos.

 

Adem

Link to comment
Share on other sites

@ Alle

 

Wer innerhalb eines geschlossenen Systems ist, kann KEINE Aussage über das Drausen machen.

 

Ebenso gilt: Wer außerhalb eines Systems steht, kann zwar das geschlossene Gesamtsystem selbst beeinflussen, nicht aber Informationen IN das System an systemimanente Einheiten übertragen.

 

Ergo ist der Koran nur die Wiedergabe menschlicher Phantasien und nicht, wie hier oft behauptet wird, Informationen eines systemexternen Geschöpfes, wie immer man es auch nennen mag.

 

Kurt

Link to comment
Share on other sites

@ Adem

 

>Deswegen ist die Frage nur eine Spekulation.

 

Deswegen ist die Frage "Hat Gott (Ursacher) einen Ursacher?" bedeutungslos.

 

Fragen sind NIE Spekulationen, dies können nur Antworten sein. Deshalb ist die Annahme eines imateriellen Verursachers eine bedeutungslose Spekulation.

 

Kurt

Link to comment
Share on other sites

@Kurt

 

"Fragen sind NIE Spekulationen, dies können nur Antworten sein."

 

Es ist eben nicht so. Es kommt auf die Frage an, ob es einen Sinn ergeben kann oder umgekehrt. Nicht jede Frage hat eine Bedeutung. Eigentlich hatte ich das in meinen Text erklärt.

 

Wenn du trotzdem darauf bestehst, dass Fragen auf keinen Fall Spekulationen sein können, dann beantworte doch diese Frage:

 

Wenn ein Gegenstand, der auf keinen Fall hält auf einen Gegenstand der auf keinen Fall sich bewegt stoßen würde, was würde dann passieren?

 

 

Adem

Link to comment
Share on other sites

@Kurt

 

"Wer innerhalb eines geschlossenen Systems ist, kann KEINE Aussage über das Drausen machen."

 

Die Information kommt von außen.

 

"Wer außerhalb eines Systems steht, kann zwar das geschlossene Gesamtsystem selbst beeinflussen, nicht aber Informationen IN das System an systemimanente Einheiten übertragen."

 

Und wieso nicht? Der jenige, der ausserhalb des Systems ist, ist gleichzeitig auch der Gesetzgeber und Kontrollierer des Systems.

Er kann seine Gesetze (Naturgesetze) aufheben, aufstellen oder auch

verändern. Um von sich aufmerksam zu machen, schickt er Propheten und heilige Bücher.

 

"Ergo ist der Koran nur die Wiedergabe menschlicher Phantasien und nicht, wie hier oft behauptet wird, Informationen eines systemexternen Geschöpfes, wie immer man es auch nennen mag."

 

Ach so. Dann ist Muhammed (sav) der klügste Mensch der Welt oder er ist ein Zauberer oder Wahrsager, denn die Informationen die im Koran stehen, sind alle wahr und sind eingetroffen.

 

z.B.:

 

Die Zukunft, ist das Zeitalter des Wissens und der Informationen und konsequenterweiseein Zeitalter des Gott Vertrauens und des Glaubens. (Beschrieben im Koran 41:53)

 

Die Bildung und Entwicklung eines Kindes. Die Entwicklungsphasen eines Embryo im Unterus. (Beschrieben im Koran 22:5, 23:12-23:14, 39:6)

 

Milch und der Prozess ihrer Produktion. (Beschrieben im Koran 16:66)

 

In der Natur ist alles paarweise erschaffen worden. (Beschrieben im Koran 36:36)

 

Die Erschaffung der Welt und die Lebensformen in ihr. (Beschrieben im Koran 21:30)

 

Die wichtigsten Aspekte der Sonne. (Beschrieben im Koran 36:48)

 

Die Ausdehnung oder Expansion des Universums im Raum. (Beschrieben im Koran 51:47)

 

Sogar anziehende und abstoßende Kräfte, Rotationen und Revolutionen im Universum werden im Koran schon im 7 Jhr. beschrieben. Alleine durch dieses Wissen, sind viele Physiker zum Islam übergetreten. (Beschrieben im Koran 13:2, 22:65)

 

Die Reise zum Mond. Viele verstanden diesen Teil Jahrhunderte lang nicht. Doch seit Neil Armstrong wissen wir alle, dass es geht. (Beschrieben im Koran 84:18-84:19)

 

Das geographische Aussehen der Erde und der Wechsel über dieses Aussehen. (Beschrieben im Koran 21:44, 79:30-79:31)

 

Das sich Salzwasser und Süßwasser nicht vermischen. (Beschrieben im Koran 55:18-55:25). Vor ca. 30 Jahren entdeckte dies der größte Meeresforscher aller Zeiten Jean Jacques Cousteau.

Link to comment
Share on other sites

Leute., ihr dreht euch im Kreis...

 

zunächstmal: IHR seid es, die immer behaupten alles müsse eine Ursache haben. Ich vertrete diesen Standpunkt nicht. Das Universum lässt sich nicht auf irgendeine Ursache zurückführen, denn jede mögliche Ursache des Universums benötigt ihrerseits eine Ursache.

 

Zu sagen: Gott ist die Ursache und Gott existiert ohne seinerseits eine Ursache zu haben, ist logisch wiedersprüchlich und damit falsch.

 

In der Logik unterschiedet man zwischen Allaussagen (für alle X gilt Y) und partikulären Aussagen (für ein bestimmtes X gilt Y). Allaussagen beziehen sich auf ALLE möglichen Fälle. Wenn man eine Allaussage trifft, nach der für alle exisiterenden Dinge gilt, dass sie eine Ursache haben müssen, wird die Aussage durch die Feststellung schon eines einzigen ihr wiedersprechenden Falles in der Realität wiederlegt. Und genau dies tut ihr mit eurer Behauptung der Existenz Gottes, der (angeblich) ohne Ursache existiert.

 

Wenn es ein X gibt, dass ohne Ursache existiert, ist die Aussage, dass ALLES eine Ursache haben müsse, wiederlegt.

Link to comment
Share on other sites

@Petrus

 

Kann man denn alles mit Ursachenprinzip erklären, oder ist dieser Prinzip universal. Ich glaube nicht. Denn allein der Anfang der Kosmos deutet darauf hin, dass der Kosmos durch NICHTS erschaffen wurde. Welch Wissenschaftler kann die Ursache des Universums denn erklären? Keiner!

 

Der Universum verbreitet sich kontinuierlich. Kannst du dies mit deine x;y Kombination erleutern? Nein.

 

In Indien gibt es Menschen, die auf den Feuer tanzen und laufen. Kannst du dies mit der Ursachenprinzip erklären.

 

Nach den X;Y prinzip muss eine Reaktion erfolgen. Denn X (Fuss) kommt mit dem Y (Feuer) in Berührung. Aber die Schlussfolgerung lautet nichts.

 

Also X---} Y = Z (Nach der Wissenschaft) Feuer---} Fuss = Verbrennung

 

Aber in diesem Fall ist X (Fuss) Objekt dagegen Y existiert nicht also Feuer ilöst keine Reaktion auf.

 

Dies ist gegen das Prinzip.

 

Es gibt sogar Menschen die mit Gedanken die Materie beherschen oder die das Messer in ihren Bauch stechen und trotzdem nicht bluten.

 

Auserdem, wenn es eine Ursache gibt muss es auch einen Ursacher geben. Denn wenn du das nicht annimst muss du akzeptieren, dass Ursachen gleichzeitig Ursacher ist und dass ist ein klarer Widerspruch.

 

Denn Ursachen können nicht gleichzeitig Ursache und Ursacher sein. Diese Annahme ist tausend mal so absurd als Gott als Ursacher zu akzeptieren.

 

 

 

Adem

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

@Petrus

 

Deine Matherechnung ist das dümmste, was ich je gelesen habe. Würde ich in der Uni nicht Statistik Unterricht geben, würde ich dir sogar glauben... Na ja, kommen wir zur Sache:

 

Da du anscheinend keine Ahnung von Mathe, Statistik, Kausalketten oder Ursache-Wirkung-Prinzipien hast, werde ich dir das mal gaaaannnzzz langsam, wie für ein kleines Kind erklären:

 

Stell dir einen Zug vor mit 10 Wagons. Wenn man sich die Wagons anschaut, kann man sagen, dass der 10.Wagon vom 9. angezogen wird, und der vom 8.Wagon usw.

 

Doch der erste Wagon wird von keinem Wagon angezogen und er braucht auch nicht angezogen zu werden, da er die Macht (Maschinerie) hat, um die anderen zu ziehen und selbst nicht gezogen zu werden.

 

Genau nach diesem Prinzip, braucht der Allmächtige Schöpfer keine Ursache.

Link to comment
Share on other sites

@ Cemil

 

Nur soviel, was ich aus dem Stand beantworten kann.

 

>Und wieso nicht? Der jenige, der ausserhalb des Systems ist, ist gleichzeitig auch der Gesetzgeber und Kontrollierer des Systems.

Er kann seine Gesetze (Naturgesetze) aufheben, aufstellen oder auch

verändern. Um von sich aufmerksam zu machen, schickt er Propheten und heilige Bücher.

 

Kannst du in in deinem Körper eine einzelne Zelle beeinflussen? Du kannst nur das System "Körper" z.B. durch gesunde Ernährung (oder eben nicht) beeinflussen. Aus ein System einfluß nehmen heißt nicht, daß einzelne Elemente manipuliert werden, sondern immer das Gesamtsystem.

 

>Ach so. Dann ist Muhammed (sav) der klügste Mensch der Welt oder er ist ein Zauberer oder Wahrsager, denn die Informationen die im Koran stehen, sind alle wahr und sind eingetroffen.

 

Um jetzt auf alle folgenden Punkte einzugehen, müßte ich mich noch einmal im Koran einlesen, wozu ich aber vor dem Urlaub nicht mehr komme. Deshalb nur soviel:

 

Laut meinen Koran wurden die Suren zu verschiedenen Zeiten geschrieben, je nach historischer Begebenheit. Wenn das aber so ist, dann kann der Koran nicht als ganzes Mohammed durch einen Engel überreicht worden sein.

 

>In der Natur ist alles paarweise erschaffen worden. (Beschrieben im Koran 36:36)

 

Hier irrt der Koran zweifellos, denn es gibt lebende Organismen, welche sich nicht sexuell fortpflanzen. Ja, es gibt sogar Lebensformen, welche beide Geschlechter in einem sind, wie z.B. die Weinbergschnecke und viele Pflanzen. Diese Aussage im Koran ist also als "wissenschaftliche" Aussage unbrauchbar, da widerlegt.

 

>Das geographische Aussehen der Erde und der Wechsel über dieses Aussehen. (Beschrieben im Koran 21:44, 79:30-79:31)

 

Da habe ich schon geschrieben, dass ca. 400 vor Anno Domini der Grieche Eratophenes sowohl den Durchmesser der Erde berechnet hatte, als auch die Entfernung Erde-Sonne. Wenn also dieser Grieche, welcher in Ägypten lebte, schon erkannt hat, dass die Erde eine Kugel ist, so nehme ich auch an, daß er davon ausging, dass die Sonne ebenfalls kugelförmig war, auch wenn darüber nichts überliefert ist.

 

>Das sich Salzwasser und Süßwasser nicht vermischen. (Beschrieben im Koran 55:18-55:25). Vor ca. 30 Jahren entdeckte dies der größte Meeresforscher aller Zeiten Jean Jacques Cousteau.

 

Das ist genau so eine Aussage, die zwar nicht grundsätzlich falsch ist, aber nur einen Spezialfall beschreibt. Salzwasser ist aufgrund seiner höheren Dichte schwerer als Süßwasser. Wenn es also auf das Tote Meer (sehr hoher Salzgehalt = schwer) regnet, so bleibt das Regenwasser an der Oberfläche des Meeres, da auch keine Strömung für eine Durchmischung sorgt. Der Normalfall ist aber, dass an jeder Flußmündung sich das Süßwasser durch die Strömung mit dem Salzwasser vermischt.

 

@ Adem

 

>In Indien gibt es Menschen, die auf den Feuer tanzen und laufen. Kannst du dies mit der Ursachenprinzip erklären.

 

Wie du schon richtig bemerktest, sie tanzen und laufen und das ist das ganze Geheimnis. Die Kontaktzeit der Fußfläche auf dem glühenden Holz ist zu kurz, um Verbrennungen hervorzurufen. Es wurde erst heute im TV gezeigt, daß es in Griechenland (zufällig) ebenfalls einen Ort gibt (ich glaub es war Delphi), wo die Bevölkerung bei einem Fest ebenfalls über Feuer laufen und vor 2-3 Wochen kam eine Reisedoku, wo Touristen in Indien das Feuerlaufen machen können.

 

>Es gibt sogar Menschen die mit Gedanken die Materie beherschen oder die das Messer in ihren Bauch stechen und trotzdem nicht bluten.

 

...jaja und in Südamerika leben Heiler, welche mit bloßen Händen die Bauchdecke öffnen und eine Operation durchführen. Solchen Unfug verfolge ich nun scheit ca. 30 Jahren und es gibt auch manche Filmaufnahmen davon, aber wenn sich Wissenschaftler das genauer ansehen wollen, dann funktioniert es seltsamerweise nicht mehr.

 

>Auserdem, wenn es eine Ursache gibt muss es auch einen Ursacher geben. Denn wenn du das nicht annimst muss du akzeptieren, dass Ursachen gleichzeitig Ursacher ist und dass ist ein klarer Widerspruch.

 

Selbst wenn man die Annahme eines Verursachers akzeptiert, so bleibt immer noch die Frage nach dem Verursacher des Verursachers. Du bist doch auch nicht aus dem Nichts entstanden? Eine gesicherte Aussage über einen außerhalb des Systems stehenden Verursacher zu machen ist nicht möglich und muß deshalb spekulativ sein.

 

Kurt

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...