Jump to content
Qries Qries Qries Qries Qries Qries

Recommended Posts

Aischa und ihr Alter bei der Heirat mit dem Propheten Muhammed

 

Die Frage nach dem Alter von Aischa, der Tochter von Abu Bakir, als sie den Propheten Muhammed heiratete, führt immer wieder zu kontroversen Diskussionen. Kritiker gehen davon aus, dass sie sehr jung war, möglicherweise sechs oder neun Jahre alt. Islamische Gelehrte und Historiker stellen diese Ansicht in Frage und argumentieren, dass sie bei ihrer Heirat tatsächlich viel älter war.

 

Kulturelle und soziale Normen

 

Die Ehe wurde im 6. Jhr., nicht nur bei den Arabern, oft aus sozialen und kulturellen Gründen und nicht unbedingt aus romantischen Gründen geschlossen. Es war nicht ungewöhnlich, dass Mädchen in jungen Jahren verheiratet wurden. Doch dies bedeutete nicht zwangsläufig, dass die Ehe auch sofort vollzogen wurde. Man würde dies heutzutage mit einer Verlobung vergleichen. Man verlobte sich und wartete bis zur Pubertät, bis man tatsächlich heiratete und zusammenlebte.

 

Die arabische Kultur und das Zählen des Alters

 

Ein interessantes kulturelles Phänomen in der arabischen Welt ist die Art und Weise, wie das Alter nach der Pubertät gezählt wird. In einigen arabischen Kulturen beginnt das Alter nach Erreichen der Pubertät wieder bei eins.

 

Dies bedeutet, dass, wenn Aischa als “neun Jahre alt“ bezeichnet wurde, sie tatsächlich neun Jahre nach Erreichen der Pubertät war, was sie in ihren späten Teenagerjahren oder frühen Zwanzigern platzieren würde.

 

Historische Belege

 

Eine Studie von Joshua Little von der Oxford University (Hashmi, 2022) argumentiert, dass die Behauptung, Aischa sei bei ihrer Heirat minderjährig gewesen, eine historische Fälschung aus dem 8. Jahrhundert ist. Laut Little wurde diese Ansicht möglicherweise aus politischen und sektiererischen Gründen verbreitet.

 

Historiker legen daher aufgrund von Berechnungen und anderen historischen Berichten nahe, dass Aischa bei ihrer Heirat zwischen 16 und 20 Jahre alt war. Zur Zeit Aischas war dies schon ein Alter, in dem man längst die Pubertät erreicht und eine gewisse Reife entwickelt hatte.

 

Historische Widersprüchlichkeiten

 

Einige Gelehrte argumentieren auch, dass die Behauptung, Aischa sei bei ihrer Heirat so jung gewesen, historische Anachronismen, Inkonsistenzen und Widersprüchlichkeiten enthält.

 

Zum Beispiel gibt es Berichte, dass Aischa vor ihrer Heirat mit dem Propheten Muhammed eine wichtige Rolle in der frühen muslimischen Gemeinschaft spielte, was unwahrscheinlich wäre, wenn sie so jung gewesen wäre. Sie hätte niemals als Kind eine solche Rolle und Funktion bekommen oder einnehmen können.

 

Zudem war Aischa, bevor sie mit dem Propheten verlobt war, mit einem anderen Mann namens Jubayr verlobt. Erst nachdem diese Person die Verlobung auflöste, verlobte sich Aischa mit dem Propheten. Dies zeigt, dass Aischa schon längst das Heiratsalter erreicht hatte.

 

Auch aus der Biographie der älteren Schwester von Aischa können wir ihr Alter bestimmen (vgl. Berki, Keskioğlu, 1999, S. 210). Asma, die Schwester von Aischa, war 10 Jahre älter als sie. Als die Muslime im Jahre 622 von Mekka nach Medina auswanderten, war Asma laut der Biographie 27 Jahre alt. Aischa müsste dann 17 Jahre alt gewesen sein. Die Heirat zwischen dem Propheten und Aischa erfolgte aber erst nach der Auswanderung. Dass bedeutet, Aischa war mindestens 17 Jahre alt, als sie mit dem Propheten heiratete.

 

Auch Salah al-Din al-Idlibi (2018), ein Gelehrter und Professor im Gebiet der Überlieferungen des Propheten, zeigt in einer Studie eindeutig, dass Aischa schon vor der ersten Offenbarung, die der Prophet Muhammed im Jahre 611 erhielt, geboren wurde. Die Heirat zwischen dem Propheten Muhammed und Aischa fand aber mindestens 15 Jahre nach der ersten Offenbarung statt, so dass eine Hochzeit mit 9 Jahren unmöglich ist.

 

Fazit

 

Eine sorgfältige Prüfung der verfügbaren Quellen und des historischen Kontexts zeigt also, dass Aischa bei ihrer Heirat nicht minderjährig war. Sie wurde schon vor der ersten Offenbarung geboren, war schon vor der Heirat mit dem Propheten einmal verlobt, war bei der Auswanderung schon 17 Jahre alt, spielte in der islamischen Gemeinschaft eine wichtige Rolle und beteiligte sich an bestimmten Ereignissen. Erst danach heiratete sie den Propheten. Daher ist es nicht möglich, dass sie als Kind mit dem Propheten verheiratet wurde. Vielmehr geht diese Behauptung auf eine Fälschung aus dem 8. Jahrhundert zurück. Mit großer Wahrscheinlichkeit war sie bei der Heirat mindestens 17 Jahre alt.

 

 

Dr. Cemil Şahinöz

 

 

Literatur:

 

·         Al-Idlibi S.: The Age of the Lady Aischa On the Day of Her Marriage Contract and the Day of Her Wedding. Publiziert auf: https://idlbi.net/marriageage, 2018

·         Berki A. H., Keskioğlu O.: Hatemü’l-Enbiya Hazreti Muhammed ve Hayatı. Diyanet: Ankara, 1999

·         Hashmi J. T.: Oxford Study Sheds Light on Muhammad’s ‘Underage’ Wife Aischa. In: New Lines Magazine, 28.10.2022

Link to comment
Share on other sites

  • Webmaster changed the title to (18.10.2023) Aischa und ihr Alter bei der Heirat mit dem Propheten Muhammed

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...