PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : was sagt der islam zur masturbation? (Selbstbefriedigung)



21.05.2004, 23:12
hallo was sagt der islam zur masturbation? das interresiert mich sehr weil ich viele moslem in meiner klasse habe und die wissen es nicht so genau.

Webmaster
22.05.2004, 01:03
Zum Thema Selbstbefriedigung möchte ich aus dem Buch
"Erlaubtes und Verbotenes im Islam" von Jusuf al-Qaradawi zitieren:

Über Selbstbefriedigung

Der starke Drang, sich von sexueller Spannung zu befreien, kann einen jungen Mann zur Selbstbefriedigung führen. Die Mehrheit der Gelehrten betrachtet sie als haram.

Imam Malik stützt sein Urteil darüber auf den Koranvers:
"Und die sich den Frauen enthalten, es sei denn ihren Gattinnen oder deren, die ihre rechte besitzt, denn hierin sind sie nicht zu tadeln. Wer aber über dies hinaus begehrt, das sind die Übertreter..." (23:5-7) Er hält den, der sich selbst befriedigt, für einen, der "über dies hinaus begehrt".

Andererseits wird berichtet, daß Imam Ahmad ibn Hanbal die Samenflüssigkeit als eine Körperausscheidung wie andere auch ansah und es erlaubte, sie auszustoßen, wie auch der Aderlaß erlaubt ist.

Ibn Hazm vertritt ebenfalls diese Ansicht. Die hanbalitischen Rechtsgelehrten erlauben die SB aber nur unter zwei Voraussetzungen: 1. bei Furcht davor, Ehebruch zu begehen und
2. nicht in der Lage zum Heiraten zu sein.

Wir neigen dazu, die Ansicht von Imam Ahmad in einer Lage anzunehmen, in der sexuelle Erregung und die Gefahr besteht, etwas
Verbotenes zu begehen. Beispielsweise mag ein junger Mann ins Ausland gegangen sein, um zu studieren oder zu arbeiten ist dort vielen Versuchungen ausgesetzt, denen er fürchtet, nicht widerstehen zu können. Dann darf er sich dieser Art der Befreiung von sexueller Spannung bedienen, wenn er es nicht übermäßig oder gewohnheitsmäßig tut.

Noch besser ist der Rat des Propheten (s) an den jungen Muslim, der nicht heiraten kann, nämlich daß er Hilfe durch häufiges Fasten sucht, denn das Fasten stärkt die Willenkraft, lehrt Beherrschung der Wünsche und stärkt die Gottesfurcht. Der Prophet (s) hat gesagt: "Ihr jungen Männer, wer von euch eine Frau ernähren kann, soll heiraten, weil das den Blick (von Frauen) abwendet und die Keuschheit bewahrt, aber wer das nicht kann, soll fasten, denn das beruhigt die Erregung."

Ich halte dies für einen vernünftigen Umgang mit dem Thema. Bitte verstehe dies aber nicht als "Freibrief" für ungehemmte Selbstbefriedigung. Sex vor der Ehe ist übrigens indiskutabel tabu. Der Muslim kennt die Strafen für Ehebruch. In jedem Fall muß er sich am Tage des Gerichts von Allah zur Rede stellen lassen und wird nach dem Willen Allahs für seine Taten bestraft/belohnt. Wenn er dennoch Ehebruch begeht, ist dies auf seine Schwäche (kann man auch als "Einflüsterung des
Teufels" bezeichnen) zurückzuführen. Dies ist natürlich keine Entschuldigung. Jeder Muslim ist für sich selbst vor Allah verantwortlich.

Vesselam

Hussein
22.05.2004, 15:53
As-salamu alaikum,

hier eine anderslautende Antwort von Scheikh Muhammad Saalih Al-Munajjid (Supervisor von Islam Q&A www.islam-qa.com):


Frage:

Lieber Bruder,

Ich habe eine Frage, die ich mich schäme zu stellen, aber eine andere Schwester, die kürzlich zum Islam gekommen ist, möchte darauf eine Antwort und die habe ich nicht (mit Beweisen vom Qur’ân und der Sunnah). Ich hoffe, daß du mir helfen kannst, und ich hoffe, daß Allâh mir vergibt, falls diese Frage unangemessen ist, aber als Muslime sollten wir uns niemals schämen, Wissen zu suchen. Ihre Frage lautet: „Ist Selbstbefriedigung im Islam erlaubt?“

Möge Allâh unser Wissen mehren.


Antwort:

Preis sei Allâh.

Masturbation (für Männer und Frauen) ist harâm im Islam, basierend auf den folgenden Beweisen:

1. Vom Qur’ân

Imâm Schâfi’i sagte, daß Selbstbefriedigung verboten ist gemäß dem folgenden Vers aus dem Qur’ân:

„Und diejenigen, welche ihre Scham hüten. Außer gegenüber ihren Gattinnen oder die in ihrer Hand sind, da sind sie ja nicht zu tadeln. Und wer darüber hinaus etwas begehrt, so sind diese die Übertreter.“ (Al-Mu’minûn:5-7)

Dieser Vers verbietet klar alle unerlaubten Sexualakte (inklusive Selbstbefriedigung) außer gegenüber den Gattinnen oder den unfreien Frauen („Sklavinnen“). Wer darüber hinaus noch etwas begehrt, zählt zu den Übertretern.

„Und diejenigen, die keine (Gelegenheit) zur Ehe finden, sollen sich keusch halten, bis Allâh sie aus Seiner Fülle reich macht.“ (24:33)

Hier wird nun befohlen, daß der, der keine finanziellen Möglichkeiten zur Eheschließung finden kann, sich keusch halten und bei Versuchungen (inklusive Selbstbefriedigung) geduldig sein soll, bis Allâh ihn reich macht aus Seiner Huld.

2. Von der Sunnah des Propheten (a.s.s.)

´Abdullâh ibn Mas’ûd sagte: „Wir waren mit dem Propheten als wir noch jung waren und keine Mittel besaßen. Da sagte der Gesandte Allâhs: ‚O ihr jungen Leute! Wer von euch heiraten kann, der soll heiraten, da es ihm hilft, den Blick zu senken und seine Keuschheit zu wahren. Und wer nicht heiraten kann, sollte fasten, da das Fasten die Begierde zügelt.“ (Al-Bukhâri). Der Hadîth hält die Männer, die nicht heiraten können, dazu an, zu fasten, ungeachtet der damit verbundenen Schwierigkeiten. Er sagt ihnen nicht, sich selber zu befriedigen, obwohl es leicht durchzuführen ist.

Man könnte noch weitere Beweise anführen, die das Verbot der Selbstbefriedigung unterstützen, aber aufgrund des begrenzten Platzes werden wir sie nicht alle durchgehen. Allâh weiß, was am besten und richtigsten ist.

Selim
31.07.2007, 08:35
Ich bin der Meinung von Webmaster, vielleicht dies noch als Anhang.

Falls jemand keine Möglichkeit hat eine Ehe zu schließen oder den Drang mit Fasten, Hobbies oder sons. Tätigkeiten zu vermeiden, dem ist es nach den Hanefiten unter folgendem Punkt "erlaubt". Man sieht es als Mekruh an, jedoch falls die Folge auftritt schlimmeres zu machnen (Zina) wird erhofft, dass dies (Selbstbefriedigung) vergeben wird. Falls es zur Abhängigkeit führt oder zu Gesundheitlichen Nachteilen ist es außer Frage, dass es zu den verboten Taten gehört.

Für Verheiratete ist Selbstbefriedigung verboten.

Serbederan-19
16.11.2008, 20:03
:selam:


nur zur Ergänzung


ISTIMNA / Die Selbsbefriedigung im Islam

Ob die Istimna, religionstechnisch erlaubt ist, oder gar eine Sünde, ist je nach Person unterschiedlich.

Es gibt folgende Meinungen:

1- Die Istimna ist Haram = 100 % verboten ohne wenn und aber!
2- Die Istimna ist erlaubt
3- Die Istimna ist Vacip = teilweise sogar Pflicht

1- Die Gelehrten, die meinen, die Istimna sei gänzlich eine Sünde, sind meistens die Safii- Gelehrten.

Resulallah sav sagt, “Die Jungen Menschen die, die Möglichkeit dazu haben, sollen heiraten um sich vor der Zina zu schützen. Wer das nicht kann soll fasten, denn das Fasten vermindert die (sexuelle) Energie (sehvet).”

Die Safii- Gelehrten sind der Meinung, dass wenn die Istimna erlaubt wäre, der Prophet sav den Jungen Menschen die Istimna auch als Alternative vorgeschlagen hätte, denn sie ist einfacher als heiraten und das Fasten. Demnach ist die Istimna haram und zu vermeiden.

Denn eine weitere Alternative, ist die Ejakulation im Schlaf. Allah hat den Menschen die Möglichkeit gegeben sich im Schlaf der überschüssigen sexuellen Energie zu entledigen, so dass eine Istimna nicht notwendig ist.

2- Die Gelehrten die, die Istimna erlauben sind aus der Hanefi und der Hanbeli Rechtschule.

Wenn Jemand nicht heiraten kann, und die überschüssige Energie nicht im Schlaf los wird, der darf die Istimna als eine Form der “Erleichterung” anwenden.

3- Die Vacip- Fraktion vertritt die Meinung, dass wenn Jemand an sich zweifelt und glaubt, er würde zina begehen wenn er sich nicht durch die Istimna erleichtert, so muss er das auch tun.

Denn wenn Jemand sich zwischen zwei Übel entscheiden muss, so muss er das kleine Übel wählen.
So begeht er keine Sünde aber kriegt dafür auch kein Sevap, er wird dafür weder bestraft noch belohnt.
Dies könnte z.B. in der Armee, Internat oder im Gefängnis der Fall sein. Wo möglich auch die Gefahr des Gleichgeschlechtlichen Verkehrs besteht. Dies ist mit allen Mitteln zu vermeiden.

Allah sagt im Kor´an: “ Sie schützen ihre Schamhaftigkeit und Ehre vor verbotenen und vor dem Zweifelhaften. Sie begehren nur ihre Frauen, dafür werden sie nicht getadelt. Wer aber diese legale Rahmen verlässt, dies sind die, die zu weit gehen.” Mü´minun 6-7

Legaler Rahmen ist die Ehe. Wer also seine sexuelle Energie außerhalb der Ehe entlädt, der geht zu weit. Dazu gehört auch zina, gleichgeschlechtliche Liebe, Istimna und jeder Art von Ausschweifungen.

Tatsächlich gehört die Istimna nicht zu den großen Sünden. Aber auch die kleinen Sünden werden irgendwann zu den Größeren gezählt, solle man sie immer wieder ohne jegliche Entschuldigung begehen.

Bei Hanefi ist die Istimna grundsätzlich Haram, aber mit Ausnahmen. S.o. Wer aber die Istimna vollzieht nur um Spaß zu haben begeht auch nach Hanefi eine Sünde.

Wer im Fastenmonat Ramadan die Istimna vollzieht und Ejakulat (meni) ausstößt, muss den Tag nach fasten, aber eine Kefaret (60 Tage strafe Fasten) ist nicht notwendig. Wenn nicht mal Ejakulat ausgestoßen wird, ist auch kein Nachfassten erforderlich.
So lautet die Fetva. Takva ist es allerdings, es überhaupt nicht zu machen.

Die Fetvas für die Istimna betreffen die Frauen genau so wie die Männer.

Serbederan-19
16.11.2008, 20:17
:selam:

Die Lösungen aus der Istimna / Selbsbefriedigung

1- Die Ehe

die effektivste Lösung ist und bleibt die Ehe.
(dieses Thema war zu lang, deshalb hab ich es geschnitten)

2- Das Fasten

Wer im heiratsfähigen Alter ist aber nicht heiraten kann. (Aus welchen gründen auch immer)
Der sollte so viel wie möglich fasten. Denn der Prophet sav hat dies befohlen, damit die sexuelle Energie gemindert werden kann.

3- Alles zu vermeiden was die sexuelle Erregung fördert.

Alle medialen Mitteln wie das Fernsehen, Kino, Radio, Plakate, Music usw die, die sexuelle Erregung fördern und die sexuelle Lust erwecken sind zu vermeiden.
Die meisten Filme, Werbeplakate auf den Straßen, sehr viele Songs und sogar Witze die einem erzählt werden sind sexuelle Natur.
Sie erinnern, und erwecken die sexuelle Lust. Dies gilt es nach Möglichkeit zu vermeiden.

4- Hobbys zulegen

Es hilft meistens sich sinnvolle Hobbys zu zulegen. Denn die Zeit, die sinnlos vertrieben wird lenkt die Gedanken immer dahin wo Spannung und Spaß versprochen wird. Dies sind meist die Istimna oder die Tätigkeiten die zu Istimna führen, so wie Filme gucken oder Träumen.

5- Gute Freunde finden

Man glaubt es kaum aber viele die Istimna machen berichten, dass ihre Freunde sie dazu gebracht haben Istimna zu machen. Sie preisen wie toll es ist sich die Zeit mit Istimna zu vertreiben und bringen sich sogar gegenseitig verschieden Praktiken bei.
Diesen Freunden zu entgehen ist zwingend notwendig.

6- die Schäden der Istimna lernen

Wer die Schäden der Istimna kennt, dem wird es nicht schwer fallen sich davon zu lösen.
Denn die Schäden im Bezug auf die spätere Partnerschaft und Ehe ist gravierend. Ganz zu schweigen von den seelischen Schäden.

7- auf Intimpflege achten

Mangelnde Intimpflege kann zu Juckreiz führen. Das Kratzen ist meist die erste Stufe zu Istimna. Um dem zu entgehen sollte dringen auf Hygiene geachtet werden.

8. Keine engen Hosen anziehen

Auch eng Anliegende Kleidung so wie eine enge Hose kann zu sexuellen Erregung führen und damit zu Istimna. Und außerdem sind enge Kleidung unislamisch und deshalb schon zu vermeiden.

9- keine kalorienreiche Nahrung zu sich nehmen, um nicht unnötig Energie zu sammeln, die in sexuelle Energie umgewandelt werden kann.
10. Um die überschüssige Energie abzubauen sollte regelmäßig Sport getrieben werden.
Vor dem Fernseher zu hocken um Fußball zu gucken, ist kein Sport

11- Sofort urinieren, wenn man muß. Denn die Blase drückt auf erogene Zonen. Sollte das Wasserablassen verzögert werden, können weitere sexuelle Erregungen aufgebaut werden.

12- wenn die Lust verspürt wird, sollte man die unteren Körperregionen mit kaltem Wasser abbrausen um die Erregung los zu werden.

13- sich von Unterhaltungen fern halten die, die Erregung fördern

14- die Kinder und Jugendlichen rechtzeitig aufklären und ihnen die Schäden der Istimna beibringen bevor sie überhand nimmt.

15- es muss bewusst werden, dass die Istimna, sollte sie nur zu Lust gemacht werden eine Sünde ist.
Dazu bedarf es eine religiöse Erziehung. Wer ein religiöses Bewusstsein entwickelt hat, wird sich schnell davon los lösen oder gar nicht erst anfangen.

Aber um es nochmals deutlich zu machen, es gibt keine effektivere Lösung als die Ehe um von der Istimna loszukommen. Wer die Möglichkeit hat zu heiraten aber nur die Ausreden vor sich herschiebt um nicht zu heiraten, sollte sich klar werden dass es keine Entschuldigung für ihn gibt Istimna zu machen.

Götterdämmerung
17.11.2008, 01:03
3- Alles zu vermeiden was die sexuelle Erregung fördert.Allein das Verbot fördert die sexuelle Erregung. Das ist wie mit dem Mann, der in seinem ganzen Leben nicht an einen lila Elefanten gedacht hatte. Da bot man ihm eine Million Euro dafür an, nur einen einzigen Tag mehr nicht an einen lila Elefanten zu denken. Von da an, ging ihm der lila Elefant nicht mehr aus dem Kopf. Mit Sex/Selbstbefriedigung ist das genau so. Mir war aus medizinischen Gründen einmal ein Woche Enthaltsamkeit auferlegt. Ich habe nie im Leben so oft an Sex/Selbstbefriedigung gedacht, als in dieser Woche, wo ich nicht durfte.
4- Hobbys zulegenSaufen hilft am besten gegen sexuelle Lust.
7- auf Intimpflege achtenAber Intimpflege ist doch auch wieder mit herumfummeln an den Genitalien verbunden. Also auch gefährlich.

Selbstbefriedigung ist gesund (http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,257442,00.html). Studien weisen darauf hin, dass häufiges Onanieren (mindestens fünf mal in der Woche) das Risiko von Prostatakrebs um ein Drittel verringert.
Außerdem führt es wahrscheinlich zu Neurosen, wenn man den Trieb zwanghaft unterdrückt.
Für das eheliche Sexualleben ist es auch besser, wenn Männer vorher im Trockentrainig ihr sexuelles Stehvermögen verbessern. Das werden Euch Eure Schwestern sicher bestätigen können.

Götterdämmerung
17.11.2008, 01:03
„Und diejenigen, welche ihre Scham hüten. Außer gegenüber ihren Gattinnen oder die in ihrer Hand sind, da sind sie ja nicht zu tadeln. Und wer darüber hinaus etwas begehrt, so sind diese die Übertreter.“ (Al-Mu’minûn:5-7)

Dieser Vers verbietet klar alle unerlaubten Sexualakte (inklusive Selbstbefriedigung) außer gegenüber den Gattinnen oder den unfreien Frauen („Sklavinnen“). Wer darüber hinaus noch etwas begehrt, zählt zu den Übertretern.Das finde ich immer lustig, wenn behauptet wird, ein Vers sage etwas klar, was der Vers eben ganz und gar nicht klar sagt. Hier ist die Rede davon, etwas "darüber hinaus" zu begehren. Selbstbefriedigung ist aber nicht mit einem Begehren von etwas verbunden.
Wahrlich, erfolgreich sind die Gläubigen, die in ihren Gebeten voller Demut sind, und die sich von allem leeren Gerede fernhalten, und die die Zakah entrichten und ihre Schamteile bewahren; außer gegenüber ihren Gattinnen oder denen, die sie von Rechts wegen besitzen; denn dann sind sie nicht zu tadeln. Diejenigen aber, die darüber hinaus etwas begehren, sind Übertreter. (23:1-7)
Es ist nicht einmal ersichtlich, dass sich der letzte Vers nur auf den unmittelbar vorherigen bezieht und das "darüber hinaus etwas begehren" sich überhaupt auf sexuelles Begehren bezieht.

„Und diejenigen, die keine (Gelegenheit) zur Ehe finden, sollen sich keusch halten, bis Allâh sie aus Seiner Fülle reich macht.“ (24:33)

Hier wird nun befohlen, daß der, der keine finanziellen Möglichkeiten zur Eheschließung finden kann, sich keusch halten und bei Versuchungen (inklusive Selbstbefriedigung) geduldig sein soll, bis Allâh ihn reich macht aus Seiner Huld.Auch hier wird die Meinung des Interpreten, dass auch Selbstbefriedigung eingeschlossen sei, einfach kommentarlos hineingeschwindelt.
Es gibt also in den islamischen Quellen keine klaren Aussagen zur Selbstbefriedigung. Wenn Gelehrte das hineininterpretieren, folgen sie ihren vorgefassten moralischen Ansichten.

Adem
17.11.2008, 02:57
Götterdämmerung wieso strengst du dich so an. Sag einfach "Alle Ansichten in allen Themen von Muslime sind falsch!". :-) So wirst du deine Ruhe haben.

Serbederan-19
17.11.2008, 10:46
hallo

Vor allem aber weil sie süchtig macht, und sugeriert: zum Glücklichsein/Spasshaben bräuchte man keinen Partner. Eine solche Einstellung ist Gift für jede langfristige Beziehung. siehe Thread 10



Wenn ein Arzt sagt: Rauchen ist schädlich und führt zu Krankheiten... macht es den Raucher automatisch krank?

Die Erwähgung einer Sache macht es nicht zur einer Feststellung.
ich habe nie behauptet, die masturbirenden wären psychisch krank.

Die SB, die zur Sucht geworden ist, kann ein ernstes Problem in einer langfristigen Beziehung sein. Jede Beziehung die in Unzufriedenheit endet bringt psyhische Probleme mit sich.
Aber viel eher für den Partner des mastrubierenden, als für ihn selbst.
Als Folge dessen, dass sein Partner Unzufriden ist, wird er es auch zu spüren bekommen.

Jede Unzufriedenheit drückt auf die Seele. Da redet man von einem "seelischen" oder "psyhischen" Problem.

Deine Fragestellungen haben etwas an sich..... :ungluck:
Mag sein dass du es nicht so meinst, aber es ist ein Unterton da.... du gibtst einem das Gefühl, dass du in allem Dinge etwas heraus liest was gar nicht geschrieben wurde.

Fragen ist eine andere Sache, Unterstellen eine Andere.
Du hast eine Art deine Fragen sehr unglücklich zu formulieren.
Sorry. ich wollte es nur klarstellen. :zwinker:

summiku
17.11.2008, 19:15
Die Schäden der SB sind lang, wie gesagt viel eher phsychisch als körperlich.



Serbederan-19,

willst du hier behaupten, jeder der mastubiert ist psychisch krank?

summiku

Serbederan-19
17.11.2008, 19:36
Die Schäden der SB sind lang, wie gesagt viel eher phsychisch als körperlich.



Serbederan-19,

willst du hier behaupten, jeder der mastubiert ist psychisch krank?

summiku



:selam:

erst lesen, versuchen zu verstehen und erst dann beschuldigen.

wo habe ich bitte gesagt, die jenigen seien psychisch krank?

summiku
17.11.2008, 22:40
Die Schäden der SB sind lang, wie gesagt viel eher phsychisch als körperlich.

Psychische Schäden durch Masturbation ist psychisch krank.

Psychische Schäden-psychische Krankheit.

Was gibt es da zu verstehen.

Welche psychischen Schäden meinst du denn?

summiku

Serbederan-19
18.11.2008, 00:26
hallo

Vor allem aber weil sie süchtig macht, und sugeriert: zum Glücklichsein/Spasshaben bräuchte man keinen Partner. Eine solche Einstellung ist Gift für jede langfristige Beziehung. siehe Thread 10



Wenn ein Arzt sagt: Rauchen ist schädlich und führt zu Krankheiten... macht es den Raucher automatisch krank?

Die Erwähgung einer Sache macht es nicht zur einer Feststellung.
ich habe nie behauptet, die masturbirenden wären psychisch krank.

Die SB, die zur Sucht geworden ist, kann ein ernstes Problem in einer langfristigen Beziehung sein. Jede Beziehung die in Unzufriedenheit endet bringt psyhische Probleme mit sich.
Aber viel eher für den Partner des mastrubierenden, als für ihn selbst.
Als Folge dessen, dass sein Partner Unzufriden ist, wird er es auch zu spüren bekommen.

Jede Unzufriedenheit drückt auf die Seele. Da redet man von einem "seelischen" oder "psyhischen" Problem.

Deine Fragestellungen haben etwas an sich.....
Mag sein dass du es nicht so meinst, aber es ist ein Unterton da.... du gibtst einem das Gefühl, dass du in allem Dinge etwas heraus liest was gar nicht geschrieben wurde.

Fragen ist eine andere Sache, Unterstellen eine Andere.
Du hast eine Art deine Fragen sehr unglücklich zu formulieren.
Sorry. ich wollte es nur klarstellen.

summiku
18.11.2008, 06:51
Vor allem aber weil sie süchtig macht, und sugeriert: zum Glücklichsein/Spasshaben bräuchte man keinen Partner. Eine solche Einstellung ist Gift für jede langfristige Beziehung. siehe Thread 10


Hallo Serbederan-19,

Das sind Ausnahmefälle, wo es süchtig machen kann, bei Menschen mit gestörtem Beziehungsmuster.

Jeder Mensch mit gesunder Entwicklung weiss, das es kein Ersatz ist zum Glücklichsein mit einem Partner, sondern nur eine Ergänzung.

In dem Fall ist es keine Suchtgefahr.

Gefühle hat jeder Mensch, diese regeln zu wollen, ist für mich mehr Gefährdung in Hinsicht auf psychische Schäden.

Regelung von Gefühlen, suggeriert Gefühle sind negativ.


Deine Fragestellungen haben etwas an sich.....
Mag sein dass du es nicht so meinst, aber es ist ein Unterton da.... du gibtst einem das Gefühl, dass du in allem Dinge etwas heraus liest was gar nicht geschrieben wurde.


Vielleicht ist meine Fragestellung manchmal etwas unglücklich. Das liegt nicht daran, das ich etwas unterstellen möchte.

Manche Denkweisen sind mir sehr fremd, um sie zu verstehen, brauche ich manchmal mehr Klarheit in den Aussagen.

Liebe Grüße

summiku

Serbederan-19
18.11.2008, 07:56
Hallo summiku

für Gläubige Menschen, die ihren Glauben in einem von Gott gegebenen Rahmen ausleben wollen (Religion), sind die Ausnahmen auch gleichzeitig die Regel. Und zwar Buchstäblich.

Die religiösen Regeln, sind dafür da um Menschen von potenziellen Gefahren zu beschützen. Alles was die feine Ballance von Körper und Geist aus dem Gleichgewicht bringen kann, ist zu vermeiden.

Es ist genau so wie das Trinken von Alkohol. Nicht jeder trinkt gleich viel. nicht jeder wird sofort betrunken, nicht jeder haut alles kurz und klein wenn er betrunken ist, und nicht jeder wird süchtig danach..
Aber es ist eine potenzielle Gefahr, die Gafährdung durch den Alkohol ist größer als seine Vorteile und deshalb für uns verboten.

Die SB hat auch Vorteile, sie ist nicht bedingungslos verboten, sondern nur wenn sich eine sinnvolle Alternative anbitet, so wie die Ehe.
Außerdem hat der Islam die Sexualität in der Ehe nicht eingeschränkt, die gegenseitige Befriedigung der Partner ist ausnahmslos erlaubt.

LG

summiku
18.11.2008, 15:36
Die religiösen Regeln, sind dafür da um Menschen von potenziellen Gefahren zu beschützen. Alles was die feine Ballance von Körper und Geist aus dem Gleichgewicht bringen kann, ist zu vermeiden.

Ist der Mensch so unfähig, das er sich nicht eigenverantwortlich schützen kann?

Ich hatte bis jetzt keine Probleme.

summiku

Adem
18.11.2008, 16:13
Ist der Mensch so unfähig, das er sich nicht eigenverantwortlich schützen kann?


ja. Siehe Krankenhäuser, Gefängnisse, Entzugshäuser u.a.


Ich hatte bis jetzt keine Probleme.


Du bist nicht die Menschheit. Regeln werden nach der Allgemeinheit eingesetzt.

Grüsse

Adem

summiku
18.11.2008, 17:27
ja. Siehe Krankenhäuser, Gefängnisse, Entzugshäuser u.a.

Adem,

mit islamischen Glauben gibt es keine Menschen mit derartigen Problemen?



Du bist nicht die Menschheit. Regeln werden nach der Allgemeinheit eingesetzt.


Ich kenne noch sehr viele, die ähnlich gesund sind wie ich.

summiku

Adem
18.11.2008, 17:43
Adem,

mit islamischen Glauben gibt es keine Menschen mit derartigen Problemen?

Natürlich gibts es das. Was für eine Frage. Aber es ist deutlich weniger und es hängt von Glaube ab. Wenn jemand nur mit der Name Moslem ist, kannst du kein islamisches Verhalten erwarten.
Ich kenne noch sehr viele, die ähnlich gesund sind wie ich.


Wieso siehst du dich und deine Freunde als Massstab? Ich betrachte die Menschheit, die Gegenwart, die Neigung der Menschen. Das sagt mir viel. Und die soziale Schwächen werden grösser. Europa geht es materiel gut und das sogar auf Kosten der armen Länder. Dir geht es gut, wieso weil die Natur zb hier sauber ist. Wieso ist die Natur sauber? Weil zB die alten Räder nicht in Europa sondern in der armseligen Afrika entsorgt wird! Dir geht es gut, aber auf Kosten der kranken Nigerier oder Sudanese! Genau das verbietet Religion, die Ausbeutung...

Gruss

Adem

summiku
19.11.2008, 11:32
Wieso siehst du dich und deine Freunde als Massstab? Ich betrachte die Menschheit, die Gegenwart, die Neigung der Menschen. Das sagt mir viel. Und die soziale Schwächen werden grösser. Europa geht es materiel gut und das sogar auf Kosten der armen Länder. Dir geht es gut, wieso weil die Natur zb hier sauber ist. Wieso ist die Natur sauber? Weil zB die alten Räder nicht in Europa sondern in der armseligen Afrika entsorgt wird! Dir geht es gut, aber auf Kosten der kranken Nigerier oder Sudanese! Genau das verbietet Religion, die Ausbeutung...

Adem,

meine psychische Gesundheit hat doch wohl nichts mit Müllentsorgung in Afrika zu tun.

Da gibt es keinen Zusammenhang.

summiku

Levent
19.11.2008, 15:51
Leute, bitte beim Thema bleiben! :-)

Adem
19.11.2008, 17:22
Adem,

meine psychische Gesundheit hat doch wohl nichts mit Müllentsorgung in Afrika zu tun.

Da gibt es keinen Zusammenhang.

summiku

Unsere Lebensstandart und Gesundheit existiert auf Kosten Afrikas. Deine Gesundheit hängt natürlich mit deiner Umwelt zusammen und dies ist sauber weil die von dir und mir verursachten umweltverschmutzendes Müll nicht hier entsorgt wird sondern in Afrika und sogar in anderen Ländern auserhalb Europas. In Europa sind zB umwelschädliche Anlagen verboten, deswegen treiben diese die Europäer in kolonialisierten Afro-ländern. Ich erinnere mich sogar daran, dass holländische Schiffe ihre chemisches Müll in Bhosporus Istanbul entsorgen wollten bis sie geschnappt wurden. Als man um Erklärung bat, sagte die holländische Regierung einfach "Upps wie ist das denn passiert!"

Wie gesagt das Vergnügen der Europäer ensteht auf Tränen anderer. Weist du wieviele Babys wegen die von europäer verursachten Umweltverschmutzung sterben und erkranken müssen? Das hätten auch unsere Kinder und wir sein müssen und wenn wir nicht völlig Soziophad sind sollten wir uns zumindest ein wenig schuldig fühlen.

Grüsse

Adem

summiku
19.11.2008, 20:34
Unsere Lebensstandart und Gesundheit existiert auf Kosten Afrikas. Deine Gesundheit hängt natürlich mit deiner Umwelt zusammen und dies ist sauber weil die von dir und mir verursachten umweltverschmutzendes Müll nicht hier entsorgt wird sondern in Afrika und sogar in anderen Ländern auserhalb Europas. In Europa sind zB umwelschädliche Anlagen verboten, deswegen treiben diese die Europäer in kolonialisierten Afro-ländern. Ich erinnere mich sogar daran, dass holländische Schiffe ihre chemisches Müll in Bhosporus Istanbul entsorgen wollten bis sie geschnappt wurden. Als man um Erklärung bat, sagte die holländische Regierung einfach "Upps wie ist das denn passiert!"

Ja Adem,

und die korrupten Politiker in afrikanischen Ländern, die diese Geschäftsverträge aushandeln, bereichern sich an dem Elend ihrer eigenen Bevölkerung und füllen sich ihre eigenen Taschen.


Meine psychische Gesundheit betrifft nicht die körperliche Gesundheit, sondern meinen seelischen Zustand und der hat nichts mit der Umwelt zu tun.

Du hast natürlich recht, was in Afrika passiert im Rahmen der Müllentsorgung, ist entsetzlich. Das ist mir auch bekannt.

Nur die Profitgier ist auf beiden Seiten vorhanden und die Gelder verschwinden in Taschen, in die sie nicht gehören.

summiku

Adem
20.11.2008, 02:19
und die korrupten Politiker in afrikanischen Ländern, die diese Geschäftsverträge aushandeln, bereichern sich an dem Elend ihrer eigenen Bevölkerung und füllen sich ihre eigenen Taschen.

Hast den Film gesehen von Di Caprio wie gezeigt wird dass belgische Diamantenhändler Stämme in Afrika gegenseitig aufhätzen und verfeinden und dann sie mit Waffen bewaffnen und die Diamanten privatisieren. in Niger gibt es die grösste Borbergwerk der Welt. Und die Afrikaner dürfen diese nichtmal betreten!
Die grössten Diamanten, Goldquellen sind in Afrika. Die Afrikaner können nicht mal davon träumen. Wer wird dadurch reich? Die demokratische Europäer!

Summiku, Afrika ist sehr heiss und die Leute haben dort keine Bildung und diese Menschen wurde durch Gewalt und Unterdrückung versklavt von westlichen Ländern. In ihr Hinterbewusstsein ist die zweitrangigkeit der Schwarzfarbigen eingeprägt von den Kolonialstaaten wie Frankreich, Belgien, Holland, Spanien, Portugal, England usw. Was erwartest du von diesen Menschen, sie haben kein Bewustsein mehr. Sind sie jetzt schuldig oder die Menschen die sie dazu gemacht haben?


Nur die Profitgier ist auf beiden Seiten vorhanden und die Gelder verschwinden in Taschen, in die sie nicht gehören.


Welche beiden Seiten. In jedes Land gibts Gierbesessene Mafias, besonders in diesen Ländern. England und Frankreich u.a. haben jahrelang alles nur zugesehen und zwar ofiziell. England, Frankreich und co. haben diese Länder Kolonialisiert und alles fliest in die Taschen der Europäer und währenddessen sprechen die hier von Menschenrechten usw. Keiner kann es wagen die Wirklichkeit auszusagen, denn jeder ist mit den hohen Lebensstandarten einverstanden. Die Lüge ist zu bequem und der Wahrhet ins Gesicht zu sehen Summiku!


Meine psychische Gesundheit betrifft nicht die körperliche Gesundheit, sondern meinen seelischen Zustand und der hat nichts mit der Umwelt zu tun.


Natürlich beeinflusst die körperliche Gesundheit auch die psyhischen Gesundheit. Das sagt jeder Psychologe. Wenn du dein Kind verlierst, nichts zu essen hast, auf 50 grad warmes Sand mit nackten Füssen rumlaufen musst, für ein Glas hygenisches Wasser 50 KM laufen musst, nie die Möglichkeit hättest in dein Leben ein Arzt zu besuchen, deine Kinder von den europäischen Organmafias gestohlen würden, 4 Tage nichts gegessen hättest u.a. würdest du dann noch behaupten dein Zustand hat keine Wirkung auf deine Psychischen Zustand?

Nette Grüsse

Adem

summiku
20.11.2008, 09:55
Adem,

natürlich hast du recht, aber ich kann nicht die Verantwortung für das Elend der gesamten Welt übernehmen,

nur in meinem bescheidenen Rahmen kann ich etwas tun, zum Beispiel einem Kind im Senegal eine gute Bildung zu finanzieren, das ohne eine Organisation, sondern direkt.

Ich habe das Glück in Europa geboren zu sein, dafür kann ich mich nicht schuldig fühlen.

summiku

10.12.2008, 20:38
aus persönlichen Gründen gelöscht!

Goliat17
10.12.2008, 22:39
salamu3aleikum liebe geschwister!


also ich versuche immer ein gläubiger muslim zu werden, lerne neues dazu, versuche besser zu werden usw.... und hab schon einige probleme hinter mir gelassen, nur eins nicht. Diese Mastrubation! Bevor ich anfing zu beten, habe ich es EXTRMEST oft gemacht, alhamdulillah mach ich es jetzt nur mehr halb oder 1/3 soviel wie frühe raber immernoch viel zuviel!

Ich mache es manchmal alle 3 tage, manchmal wenns mich hart trifft jeden tag 1 mal. aber was soll ich machenFragezeichen??

das problem ist folgendes: wenn ich es erst mal bin und bete, dann bin ich völlig unkoneztriert, ich muss mitten im gebet an etwas völlig anderes denken, wenn ich es nachdem gebet mache und wieder bete, bin ich viel konzentrierter und es ist viel angenehmer, ich fühle mich näher zu gott, obwohl ich mich, wenn ich unrein bin, wie ein verfluchter vorkomme.

dieser akt bringt mich voll zur verzweiflung. In der schule hocke ich rum und jeder küsst die andere, nur ich versuche mich immer vor dem zu drücken und tue so als ob ich es eilig hätte usw..... aber es macht einen sehr notgeil. und da gibts noch andere sachen, die ruck zuck passieren, einfach mädchen auf der straße die sich erotisch anziehn usw..... und ich kann nix dagegen tun?? :-(

und immer wenn ich sage, ich will es nicht machen dann zerbrech ich mir den kopf und ich muss nur mehr an das eine denken und das macht schon langsam extremst verrückt.

Liebe geschwister, was kann ich tunFragezeichen? bitte ich brauche euren rat! es ist mein schärfstes problem dass ich habe, und ich weis echt nicht mehr was ich tun soll, immer wenn ich es mache hab ich ein schlechtes gewissen und red mir ein dass ich es ab jetzt nicht mehr machen will, und dann 1 bis 2 tage später gehts wieder los.


heiraten kann ich praktisch auch noch nicht da ich noch zur schule gehe und bei meinen eltern wohne, daher krieg ich nur taschengeld, unmöglich mit 40 € im monat meine miete zu bezahlen und meine frau und mich ernähren zu können.

Oum Amin
13.12.2008, 18:30
l
Vor einigen Jahren las ich in einem Buch von einer Frau, die wegen SB Suýzýd begangen hat, we,l ihr von einem Pfarrer stets eingeredet wurde, der von Gott verdammteste Mensch zu sein. Dies ist in der Geschichte der Religionen -vor allem des Christentums- mit Sicherheit kein Einzelfall und ich frage mich, wie solche 'Theologen' das einmal vor Gott verantworten können, was sie mit solchen Aeusserungen angerichtet haben. Ých glaube, eine solche Sünde ist eine schlimmere Sünde, als wenn jemand sich durch SB Erleichterung verschafft.

:selam:

Selbstmord ist aber vieeel schlimmer, wie Selbsbefriedegung im Islam wie auch im Christentum...das ist ja klar, aber SB sugerieren ist auch nicht korrekt. Wenn man aber diese relativ "kleine" Sünde begeht muss man reumutig Allah swt. um Vergebung bitten und versuchen es in Zukunft zu vermeiden. ;)

:selam:

€MR€
13.12.2008, 22:21
Schwester Oum Amin

Natrülich ist SB nicht inordnung ;) und korrekt... Ich akzeptiere SB auch nicht.
Aber Es kann als Lösung dienen um z.b kein Zina zu machenaber
ALlah gab uns mehr als nur eine Lösung ;)

Man Kann etwas Schlechtes mit weniger Schlechtem umgehen und auf Vergebung bitten so das es Neutralisiert wird insallah...

Aber man kann etwas Schlechtes auch mit gutem aus dem Weg gehen ;)
Dann bekommst du sogar mehr Sevab dazu :) Nur weil du das Schlechte nicht getan hast.

Jetzt Entscheide dich für eine Lösung. Ja bestimmt ist es für die SB "abhängigen" schwer damit aufzuhören aber umso größer wird :ins: deren Sevab sein. Wir würden ja nicht darauf geprüft werden wenn es unmöglich wäre. Was für einen Sinn hätte das denn? Wenn Allah uns in die Hölle werfen wollte hätte er es gleich getan. Ich gehe davon aus du kennst alle namen von esmaul husna;)

Schwester Oum Amin kann auch sein das mein Beitrag ganz überflüssig ist ^^
Da ich selber nicht weiß wann ich SB als kleine Sünde einstufen soll(außer halb zum vergleich von Zina) ... Wäre nett wenn du darüber was schreiben könntest. Kann auch sein das ich dich falsch verstanden habe.
Denn klein und groß das ist so eine Sache ;)

13.12.2008, 23:47
aus persönlichen Gründen gelöscht...

Oum Amin
14.12.2008, 11:52
Schwester Oum Amin

Natrülich ist SB nicht inordnung ;) und korrekt... Ich akzeptiere SB auch nicht.
Aber Es kann als Lösung dienen um z.b kein Zina zu machenaber
ALlah gab uns mehr als nur eine Lösung ;)

Man Kann etwas Schlechtes mit weniger Schlechtem umgehen und auf Vergebung bitten so das es Neutralisiert wird insallah...

Aber man kann etwas Schlechtes auch mit gutem aus dem Weg gehen ;)
Dann bekommst du sogar mehr Sevab dazu :) Nur weil du das Schlechte nicht getan hast.

Jetzt Entscheide dich für eine Lösung. Ja bestimmt ist es für die SB "abhängigen" schwer damit aufzuhören aber umso größer wird :ins: deren Sevab sein. Wir würden ja nicht darauf geprüft werden wenn es unmöglich wäre. Was für einen Sinn hätte das denn? Wenn Allah uns in die Hölle werfen wollte hätte er es gleich getan. Ich gehe davon aus du kennst alle namen von esmaul husna;)

Schwester Oum Amin kann auch sein das mein Beitrag ganz überflüssig ist ^^
Da ich selber nicht weiß wann ich SB als kleine Sünde einstufen soll(außer halb zum vergleich von Zina) ... Wäre nett wenn du darüber was schreiben könntest. Kann auch sein das ich dich falsch verstanden habe.
Denn klein und groß das ist so eine Sache ;)


:selam:

Ja so ist das, so hab ich es gemeint, Bruder Emre. Man kann nicht von etwas schlechtes abraten wie SB, dass das zu etwas noch schlimmeres führt wie Unzucht "Zina". aber das heißt nicht, dass die weniger schlechte Sache z.B. die SB eine Alltagshobby wird, weil man denkt ist keine Sünde. Das gehört einfach nicht zu sexuellen Erziehung, die SB zu suggerieren.

Schwester Serberdan hat schon darüber ausführlich geschrieben.

Mit einfachen Beispielen könnte man verstehen warum, SB eine Sünde ist:

Es gibt z.B. Menschen, die mit 40 Jahren noch masturbieren und sind damit zufrieden und wollen nicht heiraten. Deswegen gibt soviele Singels. und man denkt, dadurch könnte man unabhängig von den anderen Geschlecht sein. Man wird darüberhinaus Egoistischer.

Außerdem kann sein, dass wenn man süchtig nach SB wird, dass SB ihm, mit der Zeit, mehr Spass und Vergnügen macht und bereitet, wie mit dem anderen Geschlecht. Was eine ehliche Beziehung unmöglich bzw. unglücklich macht .

:selam:

Nur Efsan
29.12.2009, 15:52
Diese irrwitzigen Strömungen die Selbstbefriedigung und Co.
im Hirn der Jugendlichen "injektieren" und implizieren sind an allem Schuld.
Das kotzt mich ja so was von an, auf schlechtdeutsch gesagt.
Überall und immer werden die Menschen regelrecht bombardiert und angegriffen von "lustbefördernden" Sachen, als gäbe es nichts anderes auf der Welt.
Sei es der neue Hollywoodstreifen, der neueste Song auf MTV oder Kral, die neue Werbung auf RTL, sei es ein billiges Plakat für Reisegesellschaften und Co. Überall und immer nur das Eine.
Jeder muss Beziehungen haben, sonst ist man ein gestörter Mensch.
13, 14 jährige abwärts inklusive- Kinder, es sind alles noch KINDER!!
Herr, schenke Hirn!

Muss man sich das immer reinziehen???

Tja und dabei kommen halt solche Leute hervor, die im jungen Alter masturbieren müssen und verzweifelt nicht wissen, wie sie davon fernkommen können.

Da habt ihr euren supertollen Zeitgeist!

darko
11.01.2010, 13:47
hallo ich habe schon so viele ähnliche themen in die welt gesetzt aber noch nie ne antwort bekommen die meine frage beantwortet
vlt habe ich meine frag zu schwer gestellt hier noch mal

-ich masturbiere (bin nartürlich nicht stolz darauf schaffe langsam aufzuhören
aber es gibt ein paar ausrutscher) dann will ich al entschuldigung kuran lesen
und namaz mach ich so wieso jeden tag 5 mal
aber wenn ich mir einen runterhole dann mach ich gusül aber dann kommen trozdem noch ein paar tröpfen raus 1. ich weißt nicht was es ist aber es sieht aus wie wasser aber aber es klebt so wie rotze
deswegen habe ich angst zu beten und kuran anzufassen ein freund von mir sagte das es nichts sit und mein abdest nicht kaputt geht
stimmt das?
kann sofort danach gusül machen ohne bedenken zu haben

bittttte hilft mir

Webmaster
11.01.2010, 13:48
Es stimmt, was dein Freund dir gesagt hat. Es kommen verschiedene Tropfen raus. Nur wenn Spermien ausgestoßen werden, ist gusul notwendig. Ansonsten muss du kein Gusul machen.

Du solltest nicht sofort nach dem Ausguss gusul machen, sondern ca. 20 Minuten warten.

darko
11.01.2010, 14:10
und was passiert wenn es sperma ist und und ich es net weiß und kuran lese oder cami gehe

darko
11.01.2010, 14:10
und was passiert wenn es sperma ist und und ich es net weiß und kuran lese oder cami gehe

Webmaster
11.01.2010, 14:53
Sperma kommt nicht einfach so raus Bruder. Das kommt nur raus, wenn du einen Orgasmus hast. Alles andere ist kein Sperma.

moey101
28.08.2010, 12:18
Hallo ich habe ein ähnliches Problem wie darko, ich onaniere schon seit sechs jahren und versuche nun seit zwei jahren aktiv damit aufzuhören. Das Problem ist, wie Schwester Nur Efsam bereits sagte, dass man überall mit anstößigen Bilden und Texten konfrontiert wird, vor allem aber im Internet. Immer wenn ich aufhören will krieg ich es hin einige Tage nichts zu tun, aber sobald ich 10 Tage oder mehr "still" war wird alles um mich rum nur noch anstößiger und noch mehr zur Quelle der Erregung. Ich habe es auch schon mit Fasten versucht, aber so wirklich hat das bei mir noch nichts gebracht.
Was kann ich außer dem Fasten noch tun um mit dieser Art von Sündigen aufzuhören? Es muss doch jemanden geben der ein ähnliches Problem hatte wie ich und der es geschafft hat aufzuhören.

PS: Zur Sache mit heiraten: Ich meine auch, dass die Hochzeit eine Lösung wäre, nur das Problem ist, dass man teilweise mit sehr jungen Jahren anfängt mit dem Masturbieren/Onanieren und in dem Alter noch nicht heiratsfähig ist...

Serbederan-19
29.08.2010, 00:23
aber wenn ich mir einen runterhole dann mach ich gusül aber dann kommen trozdem noch ein paar tröpfen raus 1. ich weißt nicht was es ist aber es sieht aus wie wasser aber aber es klebt so wie rotze
deswegen habe ich angst zu beten und kuran anzufassen ein freund von mir sagte das es nichts sit und mein abdest nicht kaputt geht
stimmt das?
kann sofort danach gusül machen ohne bedenken zu haben

bittttte hilft mir


:selam:

für männer ist es zwingend notwendig, nach dem ejakulieren mindestens fünf minuten zu warten und unbedingt zu urinieren, bevor man gusl macht.
früher musste man noch wasser erhitzen, so hieß es "so lange warten bis das wasser heiss ist". (luxus ist nicht immer ein segen:))

das ejakulat braucht eine weile um gänzlich herauszufließen.
das urinieren im anschluss stellt sicher, dass auch die reste des ejakulats heraustreten.

alles was danach (nach dem gusl) kommt ist kein ejakulat mehr.
dann ist gusl gültig aber dein whudu/abdest musst du erneuern.

:vesselam:

Serbederan-19
29.08.2010, 00:43
Ich habe es auch schon mit Fasten versucht, aber so wirklich hat das bei mir noch nichts gebracht.


:selam:

das "problem" mit dem fasten ist, dass wir es nicht richtig machen.
fasten wird benutzt um überschüssige energie abzubauen und das verlangen zu schwächen.
nur leider verstehen wir heute unter fasten nur das hungern für einige stunden dann wird wieder reingehauen. und dann noch die aufputschmittel kaffee und tee, energiedrinks usw.
so kann das nix werden.



Was kann ich außer dem Fasten noch tun um mit dieser Art von Sündigen aufzuhören? Es muss doch jemanden geben der ein ähnliches Problem hatte wie ich und der es geschafft hat aufzuhören.

du kannst dich darauf verlassen, dass mindesten 80% aller jugendlichen dieses problem haben. wird natürlich nicht gerne zugegeben.

aufhören und das dauerhaft geht nur mit der heirat und der "natürlchen" auslebung der gelüste.

ich habe bei den jugendlichen die erfahrung gemacht, dass ein "hör auf damit" oder "lass es sein" nix bewirkt außer noch mehr begierde und anschließend schlechtes gewissen und psychische last.
gerade weil kaum jemand der verführung von allen seiten entgehen kann.

ich möchte an diese stelle meinen arzt zitieren, der mir, als eine kettenraucherin mit schwerer bronchitis sagte: "übertreib es nicht mit dem rauchen"

das er nicht wie alle anderen ensetzt mit dem finger gezeigt hatte, brauchte mich zur einsicht. das war vor 9 jahren, und ich hörte mit dem rauchen ganz auf.

also "übertreibt es nicht".
es ist sicherlich nicht die antwort die man einem jugendlichen mit so einem problem geben sollte. aber welche alternativen gibt es noch außer der ehe, die man nicht eingehen kann weil man(n) zu jung ist?
unzucht!?

also übertreibt es bitte nicht.

:vesselam:

Webmaster
29.08.2010, 15:03
Ich sehe das genauso wie Schwester Serbederan-19. Ich wüsste nicht, welches Mittel es dagegen sonst geben könnte.

Talha777
08.09.2010, 04:59
Selamunaleykum,

Allein dieses Problem zeigt wie wichtig die "anständige" Bedeckung der Frau ist. Je freizügiger eine Frau gekleidet ist, desto höher wird das Verlangen nach sexueller Befriedigung eines Mannes.

Gleichzeitig zeigt dieses Problem, wie wichtig es für den Mann ist, seine Blicke zu kontrollieren. Je mehr Blicke man einer relativ freizügig gekleideten Frau schenkt, desto höher wird das Verlangen nach sexueller Befriedigung.

Was passiert dann ? Man masturbiert.

Man versucht sich abzulenken, geht ins Internet, schaltet den Fernseher an oder hört Musik. Hat das krampfhafte Versuchen sich abzulenken geklappt ? Nein! Warum ? In all den oben genannten Dingen wird zu 90% das Verlangen nach Sex gefördert. Scheriat ist die einzige Lösung. Logisch, es wurde nicht wie die Demokratie von Menschen erfunden sondern basiert auf Allahs Gebote.


Was ich meinen Brüdern empfehlen kann;

Sobald ihr auf schlechte Gedanken kommt, versucht euch nicht mit TV, Musik oder Internet abzulenken. Nehmt erst einmal Abdest, sagt 33x SubhanAllah, 33x Elhamdulillah, 33x Allahuekber. Schlagt den Kur'an auf und liest ein paar Seiten. Wenn ihr nicht Kur'an lesen könnt dann hört es euch aus dem Internet an. Wiederholt dies so oft ihr könnt damit es zur Angewohnheit wird. Das täglich 5-malige beten sollte selbsverständlich sein, denn es stärkt den Iman und sorgt, dass der Glaube aufrechterhalten wird. Vorausgesetzt man betet "richtig" und nach Tadili Erkan.

Allah gibt Niemanden eine Last, die er nicht tragen kann.

61Trabzonlu
07.02.2012, 22:01
http://www.youtube.com/watch?v=4spzx5gD1bY

K36
07.02.2012, 23:41
Selamunaleykum,

Allein dieses Problem zeigt wie wichtig die "anständige" Bedeckung der Frau ist. Je freizügiger eine Frau gekleidet ist, desto höher wird das Verlangen nach sexueller Befriedigung eines Mannes.

Gleichzeitig zeigt dieses Problem, wie wichtig es für den Mann ist, seine Blicke zu kontrollieren. Je mehr Blicke man einer relativ freizügig gekleideten Frau schenkt, desto höher wird das Verlangen nach sexueller Befriedigung.

Was passiert dann ? Man masturbiert.

Man versucht sich abzulenken, geht ins Internet, schaltet den Fernseher an oder hört Musik. Hat das krampfhafte Versuchen sich abzulenken geklappt ? Nein! Warum ? In all den oben genannten Dingen wird zu 90% das Verlangen nach Sex gefördert. Scheriat ist die einzige Lösung. Logisch, es wurde nicht wie die Demokratie von Menschen erfunden sondern basiert auf Allahs Gebote.


Was ich meinen Brüdern empfehlen kann;

Sobald ihr auf schlechte Gedanken kommt, versucht euch nicht mit TV, Musik oder Internet abzulenken. Nehmt erst einmal Abdest, sagt 33x SubhanAllah, 33x Elhamdulillah, 33x Allahuekber. Schlagt den Kur'an auf und liest ein paar Seiten. Wenn ihr nicht Kur'an lesen könnt dann hört es euch aus dem Internet an. Wiederholt dies so oft ihr könnt damit es zur Angewohnheit wird. Das täglich 5-malige beten sollte selbsverständlich sein, denn es stärkt den Iman und sorgt, dass der Glaube aufrechterhalten wird. Vorausgesetzt man betet "richtig" und nach Tadili Erkan.

Allah gibt Niemanden eine Last, die er nicht tragen kann.

Das beten stärkt den Iman. Eigene Erfahrung.
Bei mir war es aber nicht wegen Selbstbefriediung.
Aber am Ende, wie Bruder Sunnit mir mal sagt, wird man die Früchte tragen.

Serbederan-19
08.02.2012, 07:27
sa,

leute ihr könnt tun was ihr wollt, aber letztendlich kommt ihr niemals davon los ohne eine "ersatzdroge".
in diesem falle die ehe. jemand hat mich mal gesfragt warum Allah die SB verboten hat.
es ist sooooo wichtig, dass junge menschen (egal ob weib oder mann) die sexuelle energie in einem legalen rahmen und nur für einander aufsparen.
denn das stärkt die bindung der paare und sichert dem nachwuchs eine stabile umgebung.

sb und die vorzeitige sexuelle erfahrung vor der ehe ist eines der gründe warum ehen kaputt gehen.
sb ist verboten, damit junge menschen in einer ehe sich züchtigen.
ich weis, dass dies heute eher von den eltern und von der gesellschaft verpöhnt wird. dafür kann man den glauben nicht schuldig sprechnen

was bei sb eine sehr große rolle spilet ist das kopfkino. egal ob ihr betet oder koran lest, solang ihr nicht die bilder in eurem kopf kontrolliert seit ihr wieder im hamsterad.
unterlasst alles was die bilder in eurem kopf erzeugt und lenkt eure gedanken und herzen mit etwas sinnvollen ab.

und wenn ihr euch dann mal nicht beherrschen könnt, macht euch nicht verrückt, denn dann fixiert ihr euch nur noch auf dieses thema und könnt erst recht nicht damit aufhören.
sb ist erlaubt um nicht der zina nahezukommen, wenn ein junger mann nicht heiraten kann (egal aus welchen gründen auch immer) das fasten wird heute nicht mehr so praktiziert wie früher, so dass die sexuelle energie dadurch nicht weniger wird,also klappt das fasten als gegengift auch nicht mehr,auserdem sind die tage viel zu kurz.

bleibt nur noch viel bewegung, beschäftigung und der wille die gedanken zu kontrollieren.

ws

Webmaster
08.02.2012, 09:43
:daumhoch:

K36
08.02.2012, 17:35
Selbstbefriedigung kann auch zu gesundheitlichen Schäden führen.

61Trabzonlu
08.02.2012, 19:25
Ja, das stimmt.
Das könnte euch vielleicht helfen:

http://www.youtube.com/watch?v=4g_QwiYxvkY

Serbederan-19
08.02.2012, 23:47
sa

laut mehrheitlicher meinung islamischer gelehrten verursacht SB bei jugendlichen (egal weib oder mann) konzentrationsstörungen, vergesslichkeit, zittrige hände, gereizte stimmung und als folge dessen können gesellschaftliche, berufliche oder familiäre probleme auftreten.

die symptome entstehen durch verlusst zu vieler energie in orgasmen oder weil sie mit den gedanken viel zu sehr an sb denken oder halt das was wir kopfkino nennen, so dass sie sich nicht áuf das konzentrieren womit sie beschäftig sein sollten.
viel schwerwiegender sind die "schäden" später in einer ehe/partnerschaft. denn die partnerin/der partner weiß nicht, dass der gegenüber schon fantasien und vorlieben entwickelt hat.
die unzufrideheit ist groß und es führt im alltag zu reibereien zu scheinbar zusammenhangslosen situationen.
der häufigste scheidungsgrund ist?.... die zahnpastatube nicht zugeschraubt oder klodeckel nicht zugeklappt!!!
wers glaubt....

ganz gefährlich sind pornos. dadurch verlieren sie den respekt vor dem partner und den bezug zu realität.

körperliche schäden entstehen meist nur weil die jugendlichen dabei "ihre fantasien" ausleben wollen.

letztens habe ich noch gehört, dass eine junge frau an innerer sepsis gestorben ist, weil sie sich dabei verletzt hat.
ganz berühmt sind quätschungen und blutergüsse bei jungs die einen staubsauger zweckentfremden.

abarten gibt es in jeder sexueller haltung. die sb ist nur erlaubt, wenn alle stricke reißen und die selbstbeherrschung flöten geht.
selbst dann darf sb nie mehr sein als eine notlösung ohne zusätzliche verführung.

ws

Sunnit
09.02.2012, 22:34
Gute Nacht an Alle,

dabei kommt es drauf an, wie der Zustand der Person ist, vor allem bei den Männern. Es wird gesagt, wenn es vor dem Unzucht schützt (Mittel zum Zweck), dann ist es nicht sehr schlimm. Denn Unzucht, auch wenn es einen nicht schaden sollte, ist und bleibt eine große Sünde. Mögen wir geschützt sein. Einen Muslim schadet alles was Haram ist und dazu verleitet.

LG

Peace
10.02.2012, 01:29
Ich mag die Fatwas von al Qaradawi nicht, das ist nicht mein Geschmack, er ist zu äußerlich für mich, ich hab dafür gerade keinen Kopf, ich beschäftige mich gerade eher mit innerlichen Angelegenheiten.

Aber was ich los werden will ist, dass man mit der Zeit die Selbstbeherrschung lernen muss, fasten hilft auf jeden Fall. Jegliche Benutzung von irgendwelche Gegenstände oder unerlaubte Wege , wie Pornofilme oder ähnliches sind untersagt, wenn man sich weiterentwickeln möchte. Wenn man verheiratet ist, muss man auch sich beherrschen, man kann ja nicht jeder Zeit mit seiner Frau ins Bett gehen. Und vorallem muss man sich auf seinen eigenen Partner konzentrieren, sonst wäre es ja keine wahre Liebe.

LG

Peace

AmiraNaza
27.11.2012, 20:17
Guten Abend,

entschuldigt, dass ich mich in diese Diskussion einmische, aber ich kann kaum fassen, welche falschen Ansichten hier verbreitet werden, Lügen, falsche Tatsachen.

Selbstbefriedigung hat keinerlei gesundheitliche Folgen, beeinflusst in keinster Weise die Potenz und schadet auch nicht der Beziehung.Punkt.

Und zwar, egal ob Mann oder Frau, obwohl der Frau ja sowieso gerne jegliche Bedürfnisse abgesprochen werden im Islam...
Fasten ist gerade für Jugendliche, die sich ja noch in der einen oder andren Wachstumsphase befinden können, nicht zu empfehlen, schon gar nicht dauerhaft. Außerdem rückt es bloß ein anderen Bedürfnis, den Hunger, über die Lust. Die Folgen davon sind, dass man sich schlechter konzentrieren kann, öfter müde ist etc. Bei Frauen kann es zu Ausfall der Periode führen, je nach dem wie sehr man fastet. Also Schwachsinn.
Und wer vernünftig und nicht allzu brutal vorgeht, der wird auch sein Jungfernhäutchen nicht verletzen, wobei es eh bereits beim Sport reißen kann, es gibt auch Frauen, die habe gar keines... Wer eine Frau aufgrund eines Häutchens angeht, der hat sie eh nicht mehr alle, wer liebt, dem ist so etwas egal.
Dass man keine Staubsauger, Colaflaschen etc zweckentfremden sollte, darauf muss ich wohl nicht eingehen. Wozu hat man(n)/frau Hände?!

Irgendwelche Aufgüsse sind auch... unwesentlich.

Es ist gesund, seinen Körper kennenzulernen und in keinem Fall Sünde. An Lust sind weder MTV,noch Reisebürowerbung, noch Frauen, die kein Kopftuch tragen schuld. Lust zu empfinden ist natürlich und hormonbedingt, wer keine empfindet, sollte sich eher untersuchen lassen. SB macht auch unter normalen Umständen nicht süchtig, es sei denn, man missbraucht es als Trostmittel, ähnlich wie Schokolade, dies liegt dann aber nicht an der SB selbst, sondern an anderen psychischen Problemen, die einen dazu veranlassen, häufiger zu masturbieren, um das Glücksgefühl zu erleben.....

SB hat keinen Einfluss auf die Sexualität einer Partnerschaft, es ist ein riesiger Unterschied, ob man nun alleine an sich selbst herumspielt oder das der Partner macht.. allein schon vom Gefühl her ist es nie dasselbe, aber beides ist gleichermaßen befriedigend. Zudem wird man, wenn man regelmäßig Sex hat, sicher weniger masturbieren, aber nur weil man in einer Beziehung ist, kann man ja nicht immer Sex haben, wenn man gerade möchte, wenn der andere Part nicht will, dann ist das eben so, man kann es sich dann selbst machen oder man lässt es bleiben.

Wenn man krampfhaft versucht, es sich nicht zu machen, das stimmt, dann kreisen die Gedanken umso öfter darum. Dem schafft man ganz einfach Abhilfe, man masturbiert....

Die Vorstellung, man sei unrein, nur weil man es sich gemacht hat.... Leute, wischt die Hände kurz ab, dann könnt ihr beten, wie ihr lustig seid!

Außerdem heiratet man ja nicht, sobald man seine Begierde entdeckt hat, ich weiß nicht genau, wo das Durchschnittalter liegt, aber 90% der Jungen dürften es sich mit 13 bereits gemacht haben, bei Mädchen etwas später... Heiraten sollte man aber frühestens nach Abschluss einer Ausbildung/ Studiums, ich würde Mitte 20 empfehlen. Das Alter fürs erste Mal liegt in Deutschland bei etwa 17, 6 (Mashallah, auch die paar, die sich bis zur Ehe aufheben, schaden diesem Schnitt nicht), es gibt einen einfachen Weg, die Heiratslösung zu umgehen, indem man die Heirat nach hinten verschiebt und sich einfach einen Freund/eine Freundin sucht....

Es ist blamabel, so etwas in einem scheinbar repräsentativen Islamforum zu lesen... Wenn ich dann denke, wie manche Eltern ihre Kinder unter Druck setzen, ihnen künstlich ein schlechtes Gewissen einreden, wegen der natürlichsten Sache der Welt.... Manche stecken eben echt noch im Mittelalter fest -.-

Salam aleikum, Allah, verschenke doch ein wenig Einsicht.

Herzlichst,
Amira

lubeyda
28.11.2012, 01:08
weisst du was, du hast recht iorekbyrinson
danke!!!
möge gott dir das hoch anrechnen

k-c
28.11.2012, 10:47
Amira, Du hast da interessante Ansichten in Bezug auf den Islam, mich würde mal interessieren, auf welchen Suren, Ahadith, Fatwas sie basieren?

Ich habe im Netz folgede Aussage gefunden:



Die Gelehrten haben bezüglich der Selbstbefriedigung drei Ansichten:

Erstens: Das uneingeschränkte Verbot

Dies ist die Ansicht der meisten Schafiiten und Malikiiten und der Hanbaliten nach einer Ansicht ihrer Schule.

Zweitens: Die uneingeschränkte Erlaubnis

Dies ist nach einer Überlieferung die Ansicht von Aḥmad, sowie einiger Hanafiten, Ibn Hazms und al-Schawkanis.

Drittens: Die Erlaubnis im Fall der Notwendigkeit

Beispielsweise bei Angst vor Zinā. Dies ist die Aussage einiger Hanbaliten und Hanafite

AmiraNaza
28.11.2012, 20:01
@ k-c
Ich bin ungefähr so muslimisch wie ein lilaner IBM-Werbekugelschreiber, aber manche der Ansichten hier sind einfach falsch, andere beruhen auf Vorurteilen und bei anderen bin ich einfach anderer Meinung, die darf ich ja wohl auch kundtun.
Ich muss mich nicht auf den Koran berufen, um zu sagen, dass es die persönliche Entscheidung eines jeden sein sollte, ob er mastubieren möchte oder nicht, ungeachtet dessen was die Religion sagt.
Zudem ist die Ansicht, sexuelles seie grundsätzlich unrein und Masturbation schädlich, überholt und mittelalterlich, kaum ein aufgeklärter Mensch vertritt noch diese Ansicht. Und auch dass eine Frau es sich nicht machen dürfte, weil sie sich dabei selbst entjungfern könnte, beruht ja wohl auf der Reduktion der Würde/Ehre/was auch immer einer Frau auf ein läppisches Stück Haut, was einfach nur respektlos ist und dass man nicht sämtliche Haushaltsgegenstände zweckentfremden sollte, aufgrund der Verletzungsgefahr, davon gehe ich eigentlich aus, dass man das weiß. Ein einzelner Finger kann da gar nichts kaputt machen. Das ist eben so.
Genauso dass, nur weil man Anhänger einer bestimmten Religion ist, man einfach vorgeschrieben bekommt, es sich nicht zu machen... Man kann doch wohl auch ein guter Moslem sein, auch wenn man täglich masturbiert und schon vor der Ehe Geschlechtsverkehr hat und sollte dem nicht so sein, dann ist die Religion wohl kaum etwas wert, wenn sie einen darauf minimiert.
Und wenn selbst im Islam die Ansichten darüber geteilt sind, dass dann als einzige Wahrheit und Befehl aufzutischen, ist einfach nur daneben.
Die Techniken, um davon wegzukommen, sind, verzeih, lächerlich und unwirksam. Fasten rückt eben kurz den Hunger in den Fokus, aber sobald man wieder normal isst, kommt auch die Lust wieder, man kann schließlich nicht permanent fasten, schon gar nicht als Jugendlicher!
Bevor man blind eine religiöse Regel befolgt, sollte man das ganze logisch überdenken und danach entscheiden, ob es für den Glauben wirklich notwendig ist. Und zumindest in dem Fall kann man einen "reformierten" Islam leben, genauso wies Reformchristen, Reformjuden etc gibt.
Naja, ich habe es ja schon ausgeführt. Zu der Beurteilung ist kein Koran zwingend notwendig, und nur weil es Buch Gottes heißt, stimmt noch lange nicht alles, was drin steht.

@ lubeyda
Moment, wer soll sich jetzt für wen schämen?? Tss, ich bin nicht mehr überheblich als die anderen, die meinen, sie müssten anderen in ihre sexuellen Gewohnheiten reinreden.

K36
28.11.2012, 20:59
@AmiraNaza

:frown:

mhh

AmiraNaza
28.11.2012, 21:09
oh, dein Untertitel passt ja ^^
wenn diejenigen sehen würden, wären sie keine Ungläubigen :P

und: doch ;)

lubeyda
28.11.2012, 21:21
@amira
überhäblich in dem sinne, dass du sagst, der quran solle nicht stimmen?
wissenschaftlich gesehen ist der quran ein unberührt........................
weisst du was, eigentlich habe ich gar keine lust, dir das wissenschaftlich herzuleiten.
in diesem sinne wünsche ich dir einfach ein leben mit einem guten gefühl im herzen.


@iorekbyrnison
hättest du es wirklich mit mir gut gemeint, würdest du näher an das posting meines eingehen, aber auch dir wünsche ich ein leben mit sinn
lg



nachtrag: liebe amira, da es dir so wichtig ist, grammatikalisch korrekt vorzugehen, habe ich für dich ein komma weggelöscht.

AmiraNaza
28.11.2012, 21:26
sind die, die behaupten, er würde komplett wahr sein, nicht genauso überheblich? der islam wäre die einzelne wahrheit... -.-
wenn dein mann doch schon masturbiert, dann bist du doch eher in der position, dass du ein verbot ablehnst, oder wie soll ich das deuten? etwas präziser und grammatikalisch korrekter könntest du schon formulieren ;)

lubeyda
28.11.2012, 21:33
http://www.youtube.com/watch?v=XKT1cNckrBo

k-c
28.11.2012, 22:38
Ok, Amira, wenn das Deine eigene Meinung ist, die nichts mit dem Islam zu tun hat, dann ist das so.
Ich konnte das nicht erkennen und da wir uns hier in einem islamischen Forum bewegen, ging ich davon aus, dass es eine - Deiner Meinung nach - muslimische Ansicht ist , weil Du es eben nicht dazu geschrieben hast.
In meinem Profil kann jede/r nachlesen, dass ich keine Muslima bin, da ich mich aber lange Zeit mit dem Sufitum beschäftigt habe, kenne ich mich ein bisschen aus und trenne auch in Postings zwischen meiner Meinung und islamischen Lehrmeinungen.
Im Islam ist es eben so, dass es verschiedene Regeln gibt und jemand, der sich für den Islam entschieden hat, unterwirft sich diesen Regeln. Daher diskutiere ich auch nicht über den Sinn und Zweck derselben, weil das jedem seine ur-eigenste Entscheidung ist, welche Weltanschauung er/sie wählt.

AmiraNaza
29.11.2012, 19:45
Ok, Amira, wenn das Deine eigene Meinung ist, die nichts mit dem Islam zu tun hat, dann ist das so.
Ich konnte das nicht erkennen und da wir uns hier in einem islamischen Forum bewegen, ging ich davon aus, dass es eine - Deiner Meinung nach - muslimische Ansicht ist , weil Du es eben nicht dazu geschrieben hast.
In meinem Profil kann jede/r nachlesen, dass ich keine Muslima bin, da ich mich aber lange Zeit mit dem Sufitum beschäftigt habe, kenne ich mich ein bisschen aus und trenne auch in Postings zwischen meiner Meinung und islamischen Lehrmeinungen.
Im Islam ist es eben so, dass es verschiedene Regeln gibt und jemand, der sich für den Islam entschieden hat, unterwirft sich diesen Regeln. Daher diskutiere ich auch nicht über den Sinn und Zweck derselben, weil das jedem seine ur-eigenste Entscheidung ist, welche Weltanschauung er/sie wählt.

Das heißt aber, dass man noch nicht religionsmündigen Kindern/ Jugendlichen nicht verbieten darf zu masturbieren, denn diese haben sich noch überhaupt nicht entscheiden können. Ich denke auch, genau wie man das Beschneidungsgebot zur Zeit diskutiert, darf man auch die Regeln des Islams infrage stellen, auch (oder vor allem) als Muslim, es ist schade, dass das kaum einer tut, aber naja. Für mich ist klar, dass das, was ich schreibe, meine Meinung wiederspiegelt, entschuldige, wenn das nicht deutlich war. Und auch wenn ich muslimisch wäre, würde das nichts an der Wahrheit ändern, dass Selbstbefriedigung nicht schädlich ist und Fasten nichts bringt, so sehe ich das.
( Dass der bärtige Mann in dem Video allerdings Nonsens verbreitet hat, ist eigentlich selbstverständlich, aber ich wollte trotzem darum hinweisen, da manche ihm anscheinend glauben.)

@ Hakan-TR
Jede Religion hat einen universellen Wahrheitsanspruch, ich möchte darüber nicht urteilen, für mich sind sie alle gleich unwichtig. Aber die Atmosphäre hat nie auf der Erde draufgebabbt bis einer sie abgezibbelt und außen drum gelegt hat, zumindest hat die Wissenschaft nichts dergleich herausgefunden ^^

Nur weil du Muslim bist, musst du nicht alle Ansichten des Islams/Korans vertreten. Wenn du persönlich zu der Auffassung kommst und nicht bloß weils in nem Buch drinsteht, dann akzeptiere ich deine Meinung auch gerne :)


Außerdem hätte ich gerne eine einfache Begründung, warum Selbstbefriedigung schädlich sein soll, und bitte nicht "das steht in in einem Buch(Koran)" oder "die Frau könnte so dämlich sein, sich selbst zu entjungfern". Ich meine, es wird ja wohl einen vernünftigen Grund haben.

lubeyda
29.11.2012, 22:48
sag mal amira woher hast du dein wissen?
aus büchern?
wir leben im zeitalter der schrift, nicht wahr?
meine liebe kleine schwester, du hast noch so viel zu lernen.

vielleicht wie unsere liebe k-c ganz objektiv und wissen sammelnd.
ich merke, du hast nur sehr wenig kenntnis über den islam.
bilde dich selbst und die letzte frage beantwortet sich von selbst. die thesen die du zum schluss aufgestellt hast, es könne dieses und jenes nicht sein, sind sehr pupatär

Cemil Kaya
29.11.2012, 23:57
B.
S.

Bisher habe ich zum Thema und zu den Diskussionen nichts gesagt, weil das Thema für mich ein komplexes Thema ist, das ich nicht mit ein Paar Dogmen und Ansichten abschließen könnte; es würden viele Aspekte und Fragen ungeklärt bleiben. Daß ich jetzt trotzdem darüber schreibe, hat mit AmiraNaza zu tun. Wir Muslime sollten solchen Schwestern/Brüdern (von Adam + Eva her), die atheistisch, materialistisch und a-relgiös eingestellt sind, hier mit Geduld und Verständnis begegnen, sofern sie nicht kraß gegen jegliche Forumsregeln verstoßen, Andere beleidigen usw. Ja, wir sollten froh und sogar dankbar sein, daß solche nichtmuslimischen Diskutanten mit ihren Fragen, Kommentaren und zum Teil auch provokanten Ansichten/Äußerungen uns - inshallah - zum Nachdenken anregen. Festgefahrene Dogmen und Lehrinhalte können sehr leicht zum Stillstand oder zur Verarmung des Wissens führen, weil man das Denken Anderen überläßt und/oder die angehenden Dogmen und Lehrinhalte voreingenommen als "wahr" annimmt, jedoch deren inneren und hintergründigen Wahrheitsgehalt nicht wirklich erkennt und begreift. Aus diesem Grunde hatte ja der Gesandte Gottes (s.a.w.) einen (gesunden) Skeptiker mit den Worten: "Jetzt fängt deine wahre Religion an", gelobt - und nicht kritisiert oder getadelt.

ws
Cemil

k-c
01.12.2012, 01:14
Hallo Amira,

der Unterschied zur Beschneidung ist, dass es im Islam kein vorgeschriebenes Alter für die Beschneidung gibt, es wird gesagt, dass man nicht die Hadj machen darf, wenn man nicht beschnitten ist, Abraham hat sich lt der Bibel mit 80 J beschnitten.
Aber das will ich hier nicht weiter ausführen, denn dafür gibt es ja hier einen eigenen Thread.

Zur Jungfräulichkeit direkt, finde ich nur folgendees Hadith


Anas Ibn Malik, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Wenn jemand, der eine deflorierte Frau heiratete, eine andere Jungfrau heiraten will, soll er nach der Sunnah bei ihr für sieben Nächte bleiben. Wenn jemand aber, der schon mit einer Jungfrau verheiratet ist, eine deflorierte Frau heiraten will, dann muss er bei dieser für drei Nächte bleiben. Sahih Muslim 2654 (im Arabischen)und im Koran steht zu dem Thema Folgendes in Sura An Nur 23,3



Ein Unzuchttreiber heiratet keine andere als eine Frau, die Unzucht begeht oder eine Götzendienerin. Und eine Unzuchttreiberin heiratet kein anderer als ein Mann, der Unzucht begeht oder ein Götzendiener. Den Gläubigen ist dies verboten.also nix davon, dass nur Frauen keine Unzucht treiben sollen, sondern gleiche sollen gleiche heiraten.


Das Thema mit dem "blutigen Bettlaken" ist ein christliches "Überbleibsel" , das leider in ländlichen Gegenden heute traditionell praktiziert wird und eine Schriftstelle dazu finden man in Alten Testament in den Büchern Mose: hier Vers 22.17



http://www.bibel-suche.de/altes-testament/die-geschichtsbuecher/05.das-fuenfte-buch-mose-%28deuteronomium%29/22.achtung-des-eigentums-anderer-anweisungen-zum-schutz-von-mensch-und-tier/#182-2803-Jungfrau


Viele Grüsse KC

Sunnit
01.12.2012, 13:01
@kc

Als Zusatzinformation, das sind Angelegenheiten des Fiqhul Ahwalischschahsiyya, und wegen Unzucht in der Ehe oder außerhalb der Ehe mit derselben Person oder mit einer dritten Person entsteht ein relatives Ehehindernis. Wie zum Beispiel bei der drei mal Talaq Scheidung oder bei Eheschließung mit verheirateten Frauen. Das absolute Eheverbot gilt bei Mahaarim wie Schwester, Mutter (blutsverwandtschaftliche Beziehungen), Verschwegerung, Milchverwandtschaften...

Wie ich gehört habe, dürfen Unzucht(GV außerhalb der Ehe) treibende, nicht heiraten und nach manchen Gelehrten wird es ihnen erlaubt zu heiraten. Dass die Gelehrten verschiedene Meinungen haben können beruht auf ihre Belege.

Wesselam

Sunnit
01.12.2012, 13:10
@kc

Man darf die Hadsch nicht machen, wenn man nicht beschnitten ist? wie kann eine Sunna Handlung bzw. Mandub erwünschte Angelegenheit die Pflichthandlung wie die ehrenwerte Hadsch Pilgerfahrt hindern und als verbot gelten? dürfte ich wissen von wem du das gehört hast, es kann sein, dass es erwünscht ist vor der Pilgerfahrt sich beschneiden zu lassen, aber dass es ein Hindernis darstellt habe ich bis Heute nicht mitgekriegt. Dann müsste diese unbeschnitte Person auch nicht beten bzw. irgendeine gottesdienstliche Handlung durchführen. Denn die Pilgerfahrt ist auch eine gottesdienstliche Handlung, daher ist es für mich nicht verständlich und der Grund ist mir unbekannt. Könntest du darüber mich informieren bitte. Es kann sein, dass ich dich falsch verstanden habe.

Wesselam

Necip
01.12.2012, 14:51
ich mache es seit ich 14 bin also 6 jahre die nebenwirkungen:
1. nerven proobleme
2. schlechtes gefühl nach sb
3. man wird süchtiger
4. viele schauen sich dabei pornos an augenzina


glaubt mir leute ich habe große erfahrung damit gemacht und ich sage es ist haram für mich.

fastet isst wenig und senkt eure blicke ignoriert diese gedanken.

du wirst damit nicht klar kommen. (((das aufhören ist wirklich schwer aber bittet allah das er euch von dieser sucht befreien soll ihr werdet euch besser fühlen. ich habe gelesen das wenn man 40 tage aufhört es einem leichter fällt.

k-c
01.12.2012, 16:33
Salam Sunnit,

es war die Antwort Sheikh Salim's auf meine Frage, ob es einen Zeitpunkt gibt, bis zu dem muslim beschnitten sein muss.
Ich habe ihn nicht gefragt, ob ein unbeschnittener Muslim nicht beten darf, aber ich schlussfolgere aus seiner Antwort, dass es kein Problem ist, unbeschnitten zu beten.
Ibrahim/Abraham war ja auch bereits erwachsen - lt Bibel 80 J - als er sich selbst beschnitt.

masalam KC

AmiraNaza
02.12.2012, 20:04
@AmirNaza

Warum darf sich die Frau nicht selbst entjungfern?
Einer von vielen Gründen für mich wäre, dass es moralisch nicht vertretbar ist.

Eine Frage an dich.
Wie erklärst du dir dein Leben? Die Frage wirst du mir micht beantworten können.
Geratest du in keinen “inneren“ Konflikt?

In diesem Sinne wünsche ich dir, dass du die Wahrheit findest liebe Schwester ;)

Eine Frau kann sich gar nicht selbst entjungfern, da unter Entjungferung allgemein das erstmalige Eindringen eines Penisses verstanden wird, zu einer Entjungferung gehören zunächst immer zwei. Und selbst wenn das Häutchen bei der Masturbation reißen sollte, was ja eigentlich schwer zu bewerkstelligen ist, ist sie trotzdem noch Jungfrau, weil sie noch keinen Sex hatte, das ist versteht sich wohl von selbst...
Und wenn dann eben ein Mann, der sie heiraten mag, ihre Jungfräulichkeit anzweifelt, weil da nichts mehr zu zerreißen wäre, dann kann man davon ausgehen, dass ihm eh nichts an der Frau liegt, denn ansonsten würde er ihr wohl vertrauen... vor allem, da es bei bis zu 50 % auch nicht blutet/schmerzt, so dass man es nicht genau feststellen kann.

Mein Leben? Es entstand dadurch, dass meine Eltern vor 17 Jahren und 4 Monaten mal Sex gehabt haben und ich dabei entstanden bin, so sollte es jedenfalls gewesen sein. Der Mensch hat einen gemeinsamen Vorfahr mit dem Affen, wir hatten eben evolutionäres Glück und auch der Urknall war Zufall. Nein, ich gerate nicht in einen inneren Konflikt, denn ich glaube nicht an Gott, was auch immer nun letztendlich das Universum verursacht hat (wäre Gott für das Universum verantwortlich mit allem drum und dran, warum steht im Koran nichts von weit entfernten Sonnensystemen? ) und ich habe auch dringendere Fragen als wo wir herkommen, die da wären, schaffe ich mein Abi, was mache ich danach, wie viel Umweltschutz schaffe ich in meinem Privatleben, wie schreibe ich meine Kurzgeschichten weiter, soll ich nun Türkisch lernen oder nicht, ich habe doch eh kaum Zeit, darüber nachzudenken, warum ich am Leben bin, ich brauche das auch nicht. Ich weiß, ich lebe, ich habe einem mehr oder weniger freien Willen und warum ich hier bin, das ist komplex und auch wieder sicher einfach, aber mit Gott kann ich mir das nicht erklären.
Du hast ja auch keinen Beweis für die Existenz Gottes, aber da ich gerade von einem philosophischen Seminar zum Thema Lüge und Wahrheit komme, kann ich dir einfach sagen, die Wahrheit einer Aussage auf metaphysischer Ebene lässt sich nie beweisen, das sind Sachen, die wir nicht herausfinden können, daran muss man glauben oder eben nicht. Ob das Gott oder das fliegende Spaghettimonster ist... oder viele Götter, oder einfach nichts?
Ich möchte jetzt nicht, dass das ausufert, wenn du Fragen zu meiner Einstellung zur Religion oder Leben, Philosophie und Moral hast, können wir das ja per PN klären.

AmiraNaza
02.12.2012, 20:44
ich mache es seit ich 14 bin also 6 jahre die nebenwirkungen:
1. nerven proobleme
2. schlechtes gefühl nach sb
3. man wird süchtiger
4. viele schauen sich dabei pornos an augenzina


glaubt mir leute ich habe große erfahrung damit gemacht und ich sage es ist haram für mich.

fastet isst wenig und senkt eure blicke ignoriert diese gedanken.

du wirst damit nicht klar kommen. (((das aufhören ist wirklich schwer aber bittet allah das er euch von dieser sucht befreien soll ihr werdet euch besser fühlen. ich habe gelesen das wenn man 40 tage aufhört es einem leichter fällt.

1. Nervenprobleme? was meinst du? dass du dich schlechter konzentrieren kannst? das ist doch ganz normal, in der Pubertät machen die Hormone leider, was sie wollen, dann ist man mal drei Tage dauergeil (entschuldige den Ausdruck) und dann will man mal ne Woche lang gar nicht... Je mehr man es sich versagt, desto mehr denkt man auch daran.
2. Schlechtes Gefühl? Inwiefern?
3. Sucht? Ich denke vielmehr, es ist Gewohnheit. Solange du es schaffst, auch mal Pausen einzulegen und bewusst zu verzichten, bist du auch nicht süchtig. Ohne zu tief in persönliche Sachen zu gehen kann ich dir sagen, dass, sollte ich Lust bekommen, aber gerade mit, beispielsweise, Hausaufgaben beschäftigt sein, erledige ich das erst und wenn ich mich konzentriere, ist es dann auch wieder weg, ich sehe da kein Problem.
4. Augenzina?! Was'n das? Pornos sind für Menschen ohne Fantasie, finde ich, und sowieso erst ab 18 erlaubt, es zwingt einen ja niemand sie zu sehen, warum listest du das dann als Nebenwirkung, wenn du bloß sagst, "viele"? Du meinst ja dann nicht dich damit, oder?

für dich haram, aber du kannst nicht von dir auf alle schließen.

Zum Fasten habe ich mich wohl ausführlich genug geäußert, aber warum Blicke senken?

Lust ist natürlich, das verschwindet nicht einfach so und auch nicht nach 40 Tagen, außer durch einschneidende Erlebnisse die eine psychische Störung hervorrufen, würde ich mal sagen.

@ k-c
Ja, ich habe den Thread bereits gesehen, wollte damit nur auf einen aktuellen Fall verweisen, indem religiöse Gebote öffentlich diskutiert und hinterfragt werden, ich weiß, dass es im Islam kein festgesetztes Alter gibt.

Naja, ich habe ja bereits zu Hakan gesagt, dass diese Jungfräulichkeitssache danach zu beurteilen ist, wie man Jungfräulichkeit definiert, denn eigentlich ist man ja noch unberührt, auch wenn man SB macht. Dass man auch bereits entjungferte Frauen nach bestimmtem Zeremoniell oder was auch immer heiraten darf, war mir bisher nicht bekannt, aber es geht ja in dem Beispiel auch im Zweitfrauen etc... interessant dass sonst kaum etwas dazu im Koran steht. Gleiche sollen gleiche heiraten? Danach können doch zwei regelmäßige "Masturbanten" ohne Probleme...
Aber ich frage mich, wenn bereits das Abschneiden des Bartes als haram betrachtet wird/werden sollte, was ja auch nicht jeder beachtet, warum sollte man dann unrein sein, wenn man masturbiert? Zudem redet man ja nicht in der Gemeinde darüber, ich kann jetz nich zum beten kommen, muss erst noch fasten und nen aufguss machen, das ist doch eh Privatsache, wie man das handhabt, das muss man doch eh nur mit sich selbst ausmachen.

naja, hyvää yötä
Amira

lubeyda
03.12.2012, 08:39
bismillahirrahmanirrahim


selam liebe geschwister,

ich rate euch, um die schwester vor noch mehr sünden zu bewahren und auch euch natürlich, die diskussion hier zu beenden

wesselam

AmiraNaza
03.12.2012, 19:17
bismillahirrahmanirrahim


selam liebe geschwister,

ich rate euch, um die schwester vor noch mehr sünden zu bewahren und auch euch natürlich, die diskussion hier zu beenden

wesselam

Es wird niemand gezwungen, hier mitzulesen oder gar mitzudiskutieren. Ich würde mich über eine Antwort von den freuen, deren Beiträge ich letztlich kommentiert habe, sofern dann keine weiteren Fragen meinerseits auftreten, kann ich mich gerne zurückziehen.
Für anderer Leute Sünden fühle ich mich nicht verantwortlich, in welcher Form auch immer diese auftreten sollten. Sie dürfen aber gerne 3 Ave Maria sprechen, dass es Ihnen besser geht *Ironie off*.

Guten Abend.

k-c
03.12.2012, 21:38
@ Amira,

es gibt sogar Untersuchungen, dass der Begriff Jungfrau sich lediglich darauf bezieht, dass eine Frau nicht dem Kinderkriegen verpflichtet ist, also gerade ihre Mens hatte und somit nicht schwanger ist ...

VG KC

AmiraNaza
03.12.2012, 21:48
@ KC
hmmm. hmmm. das führt wohl zu sehr vom Thema weg, aber... eine interessante Anmerkung. Aber gerade in der Sprache gibt es ja auch den Wandel und die Bedeutungsverschiebung, aber wäre wirklich interessant, was es damals gemeint hat ^^

Cemil Kaya
04.12.2012, 09:34
Hallo AmiraNaza,

du bist noch sehr jung und wirst enige Male im Leben deine Ansichten hier und dort unwesentlich, wesentlich und/oder radikal ändern. Das ist natürlich und kommt durch die Erfahrungen und bis dato erlangte Reife. Man lernt nie aus - bis zur Barke. Oft wurden Menschen in hohem Alter in bzw. kurz vor ihrem letzten Atemzug erleuchtet.

Ich habe deine Ansichten mit Freude gelesen. Ein aktiv-lebendiges und intelligentes Naturell hast du. Zu den einzelnen Ausführungen hätte ich eigentlich sehr viel zu sagen, doch das würde sowohl den Rahmen des beabsichtigten Themas sprengen als auch mich - aufgrund meiner kleineren "Wehwehchen" - ermüden.

Du bist auf der Suche - such' weiter; wer suchet, der findet :)

Wer nicht sucht und denkt, er habe es nicht nötig, hat doppeltverloren.

Liebe Grüße
Cemil

galama
04.12.2012, 18:37
Gott hat den Menschen geschaffen mit all seinen Facetten, daraus "Fehler" zu machen, sei es nun Masturbation, Homosexualität oder sonstige natürlichen Eigenschaften, das hat alleine der Mensch geschafft, der eifrige Mensch. Das allerdings würde wohl kein Gottgläubiger zugeben wollen. Gott hat den Gäubigen nicht befohlen Homosexuelle zu ächten oder kleine Jungs zu beschneiden, dafür haben Menschen gesorgt.
Gott hat den Menschen vollkommen geschaffen, oder doch nicht? Wäre ich natürlich gottgläubig würde ich sagen ja, er hat den Menschen perfekt geschaffen, aber unter Menschen darf er nicht Mensch sein. Paradox.

Guten Abend

Cemil Kaya
05.12.2012, 12:15
Hallo Galama,

ich kann deine quasi "unterschwellig-provokative" (Re-/) Aktion nicht ganz so gut nachvollziehen. Wie kannst du dir so sicher sein, daß nicht die Göttliche Quelle der Urheber dieser (religiösen) Ge- und Verbote sind, sondern allein der Mensch? Okay, du könntest darauf antworten, daß du ja an Gottes Existenz nicht glaubtest und daher auch nicht Er der Urheber sein könne, sondern allein der Mensch. Das wäre allerdings kein triftiges und sachlich festgestelltes Wissen, sondern eine aus der ersten Vermutung abgeleitete (weitere) Vermutung/Annahme/Behauptung.

Andererseits verstehe ich schon deine Schlußfolgerung(-smethode): Du glaubst zwar nicht an Gottes Existenz, jedoch gehst hypothetisch von de Annahme Seiner Existenz aus, um daraus deine Schlußfolgerung ("allein der Mensch") abzuleiten. Darauf gibt es einige dies abzuschwächende bzw. widerlegende Argumente, die ich evtl. nachträglich vorbringen könnte.

Dann sagst du:

"Das allerdings würde wohl kein Gottgläubiger zugeben wollen."

Diese Unterstellung ist eine schwere Beschuldigung aller gottgläubigen Menschen - so, als würden sie diesbezüglich allesamt einen bewußten Betrug üben, in dem sie die besagten Ge- und Verbote als "Göttliche Offenbarung" verkaufen/ausgeben wollten, damit die Menschen sie eher glaubten und befolgten. Das wäre gewiß ein sehr gravierender Betrug von ihnen. Solange sie ihren Betrug als solchen nicht zugeben, "wollen" sie natürlich auch nicht zugeben, daß sie "das alles erfunden" hätten. Wirds dir langsam bewußt, was du ihnen unterstellt hast?

Um etwas zugeben "wollen" zu können, bedarf es zunächst der Bewußtheit, des Wissens seiner Fehler, seiner Lüge oder seines Betrugs.

Wen du mit "er" im letzten Satz:

"aber unter Menschen darf er nicht Mensch sein",

meinst, geht für mich nicht auf Anhieb verständlich hervor - Gott oder der Mensch? Wahrscheinlich der Mensch (er, der Mensch, darf sein Menschsein nicht ausleben).

LG
Cemil

AmiraNaza
05.12.2012, 21:30
Gott hat den Menschen geschaffen mit all seinen Facetten, daraus "Fehler" zu machen, sei es nun Masturbation, Homosexualität oder sonstige natürlichen Eigenschaften, das hat alleine der Mensch geschafft, der eifrige Mensch. Das allerdings würde wohl kein Gottgläubiger zugeben wollen. Gott hat den Gäubigen nicht befohlen Homosexuelle zu ächten oder kleine Jungs zu beschneiden, dafür haben Menschen gesorgt.
Gott hat den Menschen vollkommen geschaffen, oder doch nicht? Wäre ich natürlich gottgläubig würde ich sagen ja, er hat den Menschen perfekt geschaffen, aber unter Menschen darf er nicht Mensch sein. Paradox.

Guten Abend

Kann ich eigentlich genauso übernehmen :) Also, das ist nicht böse gemeint, aber wenn Gott mehrfach betont, dass er den Menschen perfekt geschaffen hat, warum sollte er sich dann so widersprechen?!

AmiraNaza
05.12.2012, 21:36
Dann sagst du:

"Das allerdings würde wohl kein Gottgläubiger zugeben wollen."

Diese Unterstellung ist eine schwere Beschuldigung aller gottgläubigen Menschen - so, als würden sie diesbezüglich allesamt einen bewußten Betrug üben, in dem sie die besagten Ge- und Verbote als "Göttliche Offenbarung" verkaufen/ausgeben wollten, damit die Menschen sie eher glaubten und befolgten. Das wäre gewiß ein sehr gravierender Betrug von ihnen. Solange sie ihren Betrug als solchen nicht zugeben, "wollen" sie natürlich auch nicht zugeben, daß sie "das alles erfunden" hätten. Wirds dir langsam bewußt, was du ihnen unterstellt hast?



Ich denke nicht, dass damit gemeint ist, dass jeder aktive Gläubige betrügen möchte, diese Gebote sind ja schließlich schon ewig alt, aber Gott als Autoritätsargument, ob nun wahr oder nicht wahr, hat man damals gerne benutzt und macht es auch heute noch. Islamisten begründen ihren Terror ja auch auf dem Islam und kleinen Kindern erzählte man früher gerne "Kleine Sünden straft der liebe Gott sofort" und so ein Zeugs eben. Die vielen Bibel/Koran/etc-Auslegungen zeugen ja davon, dass jeder etwas eigenes daraus ableitet und es werden da in jedem Fall eigene Ansichten miteinfließen, die mit der eigentlich Religion oder was auch immer nicht mehr viel zu tun haben, aber diese als Grund für ein Verbot nutzen möchten. Irgendwelche Imame möchten auch das Hören von Musik verbieten, weil es ja süchtig machen könnte, genau wie Alkohol, und Alkohol ist ja haram und son Kram, da möchte man sich ja eigentlich nur an den Kopf fassen.

Cemil Kaya
05.12.2012, 22:28
Hallo AmiraNaza,

ich finde wirklich schön, daß die liebe Galama eine Unterstützerin in dir hat und nicht länger alleine da stehen muß. Nicht, daß sie etwa dies unbedingt bräuchte, da sie intelligent ist und sich gut ausdrücken kann, aber trotzdem freut sich der Mensch im Allgemeinen für Zustimmung der Ideen und Vorstellungen, Ansichten und Überzeugungen.

Ja, natürlich fließen bei diesen Themen mehr oder minder eigene Ansichten. Anderenfalls würde man den Betroffenen blinde Befolgung fremder Ansichten vorwerfen, nicht wahr?

Die Individualität der Ansichten sollte jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, daß es in der Subsummierung aller Ansichten zwei fundamentale Tendenzen liegen: Göttliches und Nichtgöttliches.

Darüber könnte ich jetzt längelange Gedanken ausführen, doch das würde uns zu weit führen. Deshalb ganz kurz nur dies: Wir sind hier - inschallah - auf der Suche nach der Wahrheit der Dinge. Daher sollten wir nach bestem Wissen und Gewissen unsere Ansichten darlegen, unseren Standpunkt vertretend gute Argumente vorzubringen versuchen und niemanden bewußt angreifen und verletzen. Das tust du ja auch nicht, ich weiß. Ich sag' es in die Runde.

Liebe Grüße
Cemil

lubeyda
06.12.2012, 09:28
liebe amira,

um verbal in der selben wellenlänge zu liegen, musst du erst einmal lernen, traditionen nicht mit dem islam zu vermischen.
unsere primitiven eltern taten dieses, weil sie der schrift nicht gewachsen waren.
mache du nicht den selben primitiven fehler.
du mischst und shakest tradition mit islam und daraus kommt dann ein ganz anderer geschmack hervor. ich bitte dich wiederholend dieses nicht zu tun.
du musst bedenken, dass vor dem islam andere sitten und traditionen vom götzendienst und heidentum zum islam übersprungen ist, weil der mensch ein gewohnheitstier ist und nur schwer von dingen ablässt.
nochmals, lass das was du zuhause gelernt hast oder mitgenommen hast, nimm dir ein buch, was dem islam entspricht und lies.

wenn du magst, kannst du mir per pn deine adresse hinterlassen, und ich schicke dir als geschenk ein kurzes und umfassendes buch über den islam.
möge gott dir irgendwann licht in dein herzen tun, alsdann du frieden findest.

wesselam

galama
06.12.2012, 14:03
Hi Cemil,

versuch doch einfach mal nicht so vieles was ich schreibe als Provokation zu sehen, es liegt mir fern zu provozieren oder gar Gläubige wegen ihres Glaubens zu "beschuldigen".
Das Wort "wollen" finde ich in dem Zusammenhang nicht verkehrt, denn ein Mensch glaubt weil er will und was er will, was nicht seinem Glauben entspricht glaubt er nicht. Genauso verhält es sich auch mit Nichtgläubigen, sie wollen nicht glauben.

Der Urheber mag ja Gott sein, aber wer hat denn sein Wort überliefert und zu Papier gebracht? Das waren doch Menschen, oder nicht?


Das wäre allerdings kein triftiges und sachlich festgestelltes Wissen, sondern eine aus der ersten Vermutung abgeleitete (weitere) Vermutung/Annahme/Behauptung.

Das ist etwas, dass du vielleicht nicht verstehen kannst. Ich habe noch niemals in Bezug auf Gott und die Welt "das Wissen" meinerseits herangezogen. Ich schreib hier nur meine Gedanken und Meinungen auf, nicht mehr.


Um etwas zugeben "wollen" zu können, bedarf es zunächst der Bewußtheit, des Wissens seiner Fehler, seiner Lüge oder seines Betrugs.

Oh Cemil, das ist für meinen einfachen Geist schon wieder zuviel ;-) Du kannst sicher sein, dass der Begriff "Betrug" nicht in meinem Kopf war, als ich geschrieben habe, was ich geschrieben habe.


Hi AmiraNaza,


aber wenn Gott mehrfach betont, dass er den Menschen perfekt geschaffen hat, warum sollte er sich dann so widersprechen?!

du hast das ganz richtig verstanden.

Grüße
galama

lubeyda
06.12.2012, 14:32
weil es einen freien willen gibt.

jetzt nehmt mal an es gäbe keinen freien willen, wie bei den tieren.
wie wäre der mensch? was wäre der mensch?
wie wäre die weltordnung.


einen freien willen zu haben ist was ganz besonderes.
ABER
nur wenn es zum guten ist.

galama
06.12.2012, 14:52
Hi lubeyda,

wieso haben Tiere keinen freien Willen? Nur Tiere die von Menschen domestiziert wurden, sind in ihrem Leben eingeschränkt, dass heisst nicht das diese Tiere keinen freien Willen haben. Wildtiere folgen ausschließlich ihrem Willen, ihren Instinkten und nicht zuletzt auch ihren Trieben.


Grüße
galama

lubeyda
06.12.2012, 15:49
hallo galama,

erst mal was von wiki http://de.wikipedia.org/wiki/Freier_Wille

ich denke wir 2 verstehen was völlig anderes unter dem freien willen
oder
du hast ganz einfach vergessen den FREIEN mit einzubeziehen.
kann das sein?

ohne den islam mit einzubeziehen, habe ich beobachten können, dass ein tier NICHT frei entscheiden kann.

meinen beobachtungen nach

- frisst
- jagt
ein tier

oder kannst du einem tier noch andere eigenschaften nach sagen?

LG

galama
06.12.2012, 17:04
hallo galama,

erst mal was von wiki http://de.wikipedia.org/wiki/Freier_Wille

ich denke wir 2 verstehen was völlig anderes unter dem freien willen
oder
du hast ganz einfach vergessen den FREIEN mit einzubeziehen.
kann das sein?

ohne den islam mit einzubeziehen, habe ich beobachten können, dass ein tier NICHT frei entscheiden kann.

meinen beobachtungen nach

- frisst
- jagt
ein tier

oder kannst du einem tier noch andere eigenschaften nach sagen?

LG

Klar kann ich das. Das fängt bei der Fortpflanzung an und hört bei der Trauer auf. Echt traurig dass du die Eigenschaften der Tiere auf "fressen und jagen" reduzierst.

Zum Rest deines Postings fällt mir leider gar nichts ein, außer das ich nicht verstehe was du mir eigentlich erklären willst.

Aus deinem verlinkten Wiki Artikel:

Im weitesten Sinne meint Willensfreiheit die unterstellte menschliche Fähigkeit, sich unter gegebenen Bedingungen für oder gegen etwas zu entscheiden.

Eben, es wird unterstellt, das der Mensch frei in seinem Willen sei. Es gibt nur wenige Philosophen, die wenigen Tieren, denen sie philosphischerweise die Seele und somit den freien Willen absprechen weil sie der Ansicht sind dass der freie Wille mit der Seele zusammenfällt.
Das kann man glauben, oder auch nicht. Ich tus nicht, aus freiem Willen und ernsthaft mein Hund würde das auch nicht glauben. Der ist extrem eigenwillig, manchmal kommt er aus freiem Willen wenn ich ihn rufe und manchmal nicht ;-)

Grüße
galama

iorekbyrnison
06.12.2012, 17:08
...

ohne den islam mit einzubeziehen, habe ich beobachten können, dass ein tier NICHT frei entscheiden kann.

meinen beobachtungen nach

- frisst
- jagt
ein tier

oder kannst du einem tier noch andere eigenschaften nach sagen?

LG

Lernen, Partnerwahl, Kommunikation in all ihren möglichen Formen. Gerade bei den Primaten lassen sich dazu interessante Beobachtungen machen...

Meines wissens ist in der Biologie das Bild vom Tier als reinem Instinktautomaten längst überholt.

Cemil Kaya
06.12.2012, 18:42
B.
Selam

Ja, in der Tat haben Tiere schon ein Bißchen mehr Spielraum in ihrem Leben als nur Jagen und Fressen. Mir fallen spontan Eigenschaften wie Geduld/Ungeduld, Wut, Trauer, Eifersucht, Neugier, sexuelle Lust, Zusammenhalt der Familie, Schutzgefühl der Babys, nicht selten Selbstlosigkeit, Respekt und Vorrangs-Beachtung, Lern- und Lehrfähigkeit innerhalb jeweilig naturgegebenen Vermögens, usw. usf.

ws
Cemil

yilmaz
06.12.2012, 20:12
Es liegt vielleicht daran dass die zweibeinigen Tiere mittlerweile von den anderen Tieren überholt wurden.

AmiraNaza
06.12.2012, 20:42
Back-to-Topic: wer ist eigentlich der Mann mit Bart in dem Video? Irgendwer wichtiges? Muss ich mir jetzt abnormal vorkommen, weil ich mich nicht mit meinen Freundinnen über die besten Masturbationstechniken austausche?! (und welchen Grund es außer irgendeiner schwammigen Koranbegründung geben soll, weiß ich immer noch nicht)

Freier Wille... wenn dem Menschen der freie Wille gegeben ist, dann steht es ihm doch frei zu masturbieren oder nicht? Steht ihm frei, welche Gebote zu befolgen ihm ausreicht, um seine Religion zu leben. Darauf will ich doch hinaus. Ich schade ja niemandem damit, also, würden alle Menschen masturbieren (was ja auch die Mehrheit sicher macht), wird die Welt dadurch nicht schlechter, wenn man einmal jede Woche betet oder 5 mal am Tag, was macht das für einen Unterschied? Man macht ja beides, um sich selbst gut zu fühlen und solange man damit niemandem schadet und mit sich selbst im Reinen ist, sehe ich darin kein Problem.
Allerdings sehe ich einen Widerspruch, man sagt doch, inshallah, wenn Gott will, und, mal sehen, was Gott für mich vorgesehen hat, aber wenn ich einen freien Willen habe, sind meine Taten und Gedanken von mir selbst und auch das was passiert ist bloß eine Folge der freien Taten von mir oder anderen. Nicht zuletzt hat der Mensch Verstand, der ihm sagt, was für Folgen sein Handeln hätte.
Was beispielsweise das Alkoholverbot im Islam angeht, stimme ich damit überein, dass man nicht trinken sollte, weil es einfach unvernünftig ist und der Gesundheit massiv schadet, was man ja gerne machen kann, wenn man sich ruinieren möchte, aber das haben ja die wenigsten, die trinken, ernsthaft vor, von daher handeln sie sehr unvernünftig. Die, die an Allah glauben, halten sich immerhin konsequent daran, soweit ich das mitbekomme und sagen nicht, ach ja, das bisschen schadet schon nicht. Oder was das Waschen angeht, oder die Armen finanziell oder wie auch immer zu unterstützen. Aber das muss mir nicht Gott sagen, da komme ich auch so darauf.

„Alles, was außer dem guten Lebenswandel der Mensch noch zu thun können vermeint, um Gott wohlgefällig zu werden, ist bloßer Religionswahn und Afterdienst Gottes.“
– Immanuel Kant: AA VI, 170[31]


Liebe Grüße,

Amira

AmiraNaza
06.12.2012, 20:48
Sperma kommt nicht einfach so raus Bruder. Das kommt nur raus, wenn du einen Orgasmus hast. Alles andere ist kein Sperma.

Die Lusttropfen, die vor dem Orgasmus auftreten, können auch schon Spermien erhalten. Weswegen coitus interruptus ja auch keine Verhütungsmethode ist, weil schon vor dem Orgasmus Sperma austreten kann. Und bei feuchten Träumen, die man öfter als Mann hat, wenn man nicht masturbiert, weil der überschüssige Samen wegmuss, hat man ja auch quasi einen Orgasmus im Schlaf, da kann man ja nichts gegen machen.
Versteh mich nicht falsch, das ist bloß das, was ich gelernt habe in der Schule und auch das BZGA lehrt das in den Broschüren zu Verhütung etc, die man beim Arzt immer zuhauf bekommt.

https://www.loveline.de/themen/?t=2_31_22 (Die Seite des BZGA für Jugendliche)

Cemil Kaya
07.12.2012, 18:47
Hallo Schwesterchen :)


...

Freier Wille... wenn dem Menschen der freie Wille gegeben ist, dann steht es ihm doch frei zu masturbieren oder nicht?

Ich denke nicht, daß aus der Anerkennung des freien Willens eine zunächst allgemeine Legalität und Legitimität gefolgert werden kann. Der Mensch hat auch den freien Willen, anderen Menschen Schaden zuzufügen, weswegen der zugefügte Schaden nicht legitimiert, nicht legalisiert werden kann und darf. Ergo kommt es bei den einzelnen zu behandelnden Punkten darauf an, ob und inwiefern sie jeweils gut, nützlich, gesund, ethisch-moralisch vertretbar usw. ist oder auch nicht. Damit habe ich der Masturbation weder Negatives noch Positives attestiert - wohlgemerkt.


Steht ihm frei, welche Gebote zu befolgen ihm ausreicht, um seine Religion zu leben. Darauf will ich doch hinaus. Ich schade ja niemandem damit, also, würden alle Menschen masturbieren (was ja auch die Mehrheit sicher macht), wird die Welt dadurch nicht schlechter, wenn man einmal jede Woche betet oder 5 mal am Tag, was macht das für einen Unterschied? Man macht ja beides, um sich selbst gut zu fühlen und solange man damit niemandem schadet und mit sich selbst im Reinen ist, sehe ich darin kein Problem.

Hier vielleicht nicht umfassend genug und zu Ende sinniert? ;)

Auch hier sind die Folgerungen aus zwei oder drei Punkten nicht zwingend. Religion, insbesondere aber der Islam, ist keine reine Gewissens- oder Herzenssache, sondern ein komplexes, umfassendes Lebenssystem, das spirituelle und weltliche Aspekte vereint, kurz das ganze Leben kollektiv regelt, dabei aber die Individualität nicht, wie beim Kommunismus, außer acht läßt. Den wahren Wert des Islam zu verstehen und zu schätzen ist nicht jedem eine leichte Sache und problemlos möglich. Dazwischen steht an erster und sehr starker Stelle das Ego (Nafs/Nefis), über dessen Besiegung der bewußte und wissende Muslim sein ganzes Leben lang arbeitet. Zu den "Arbeitsmethoden" gehören das Beten, Fasten, Allmosengeben usw. Der Sieg über das Ego kann nur durch etwaige sehr anstrengende Mühen und an-sich-Arbeiten errungen werden.

Und die weitverbreitete Ansicht, daß man alles machen solle und könne, was einem beliebt, solange man Anderen nicht schade, ist zwar prinzipiell richtig und allgemein anwendbar, jedoch vergessen oder nicht bedacht wird dabei eine wichtige Sache: Der Selbstschaden. Es ist nicht egal, ob jemand sich selbst schadet, denn die ganze Gesellschaft besteht aus lauter "Selbst" (Individuen, Einzelnen). Je mehr die Einzelnen sich selbst (in welcher Form auch immer) schaden, desto kaputter geht die ganze Gesellschaft.

Auch hier habe ich weder Negatives noch Positives über die M. ausgesagt.


Allerdings sehe ich einen Widerspruch, man sagt doch, inshallah, wenn Gott will, und, mal sehen, was Gott für mich vorgesehen hat, aber wenn ich einen freien Willen habe, sind meine Taten und Gedanken von mir selbst und auch das was passiert ist bloß eine Folge der freien Taten von mir oder anderen. Nicht zuletzt hat der Mensch Verstand, der ihm sagt, was für Folgen sein Handeln hätte.

Der Wille Gottes ist ein Makrowille, der Wille des Menschen ist ein Mikrowille (nicht mit "Mikrowelle" verwechseln ;) )


Was beispielsweise das Alkoholverbot im Islam angeht, stimme ich damit überein, dass man nicht trinken sollte, weil es einfach unvernünftig ist und der Gesundheit massiv schadet, was man ja gerne machen kann, wenn man sich ruinieren möchte, aber das haben ja die wenigsten, die trinken, ernsthaft vor, von daher handeln sie sehr unvernünftig. Die, die an Allah glauben, halten sich immerhin konsequent daran, soweit ich das mitbekomme und sagen nicht, ach ja, das bisschen schadet schon nicht. Oder was das Waschen angeht, oder die Armen finanziell oder wie auch immer zu unterstützen. Aber das muss mir nicht Gott sagen, da komme ich auch so darauf.

Freude und volle Zustimmung bis auf den letzten Satz, der unreif darin ist, die enorme Kraft des Egos sowie die Unwissenheit des Menschen nicht berücksichtigt zu haben.



„Alles, was außer dem guten Lebenswandel der Mensch noch zu thun können vermeint, um Gott wohlgefällig zu werden, ist bloßer Religionswahn und Afterdienst Gottes.“
– Immanuel Kant: AA VI, 170[31]

Genau dieser Kant sagt auch, Zitat Wikipedia:

"Der Philosoph der Aufklärung Immanuel Kant (http://de.wikipedia.org/wiki/Immanuel_Kant) sah Selbstbefriedigung als eine sittliche Verfehlung. Für ihn ist der natürliche Zweck des Sexualtriebes, dem nicht zuwidergehandelt werden dürfe, die Fortpflanzung. In seiner Metaphysik der Sitten (http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Metaphysik_der_Sitten) legt er dar, dass die „wohllüstige Selbstschändung“ (d. h. die Masturbation) eine Verletzung der Pflicht des Menschen gegen sich selbst sei, weil er seine eigene Persönlichkeit aufgebe, indem er sich selbst als reines Mittel zur Befriedigung seiner Triebe gebrauche.[6] (http://de.wikipedia.org/wiki/Masturbation#cite_note-6) Diese Selbstaufgabe erfordere nicht einmal Mut, sondern nur ein Nachgeben gegenüber dem Trieb, und wird deshalb von Kant als noch schlimmeres moralisches Vergehen bewertet als der Selbstmord (http://de.wikipedia.org/wiki/Suizid)." http://de.wikipedia.org/wiki/Masturbation

Das habe ich nicht gesagt - wohlgemerkt.


Liebe Grüße
Cemil

AmiraNaza
07.12.2012, 20:26
Hallo Schwesterchen :)



Ich denke nicht, daß aus der Anerkennung des freien Willens eine zunächst allgemeine Legalität und Legitimität gefolgert werden kann. Der Mensch hat auch den freien Willen, anderen Menschen Schaden zuzufügen, weswegen der zugefügte Schaden nicht legitimiert, nicht legalisiert werden kann und darf. Ergo kommt es bei den einzelnen zu behandelnden Punkten darauf an, ob und inwiefern sie jeweils gut, nützlich, gesund, ethisch-moralisch vertretbar usw. ist oder auch nicht. Damit habe ich der Masturbation weder Negatives noch Positives attestiert - wohlgemerkt.



Hier vielleicht nicht umfassend genug und zu Ende sinniert? ;)

Auch hier sind die Folgerungen aus zwei oder drei Punkten nicht zwingend. Religion, insbesondere aber der Islam, ist keine reine Gewissens- oder Herzenssache, sondern ein komplexes, umfassendes Lebenssystem, das spirituelle und weltliche Aspekte vereint, kurz das ganze Leben kollektiv regelt, dabei aber die Individualität nicht, wie beim Kommunismus, außer acht läßt. Den wahren Wert des Islam zu verstehen und zu schätzen ist nicht jedem eine leichte Sache und problemlos möglich. Dazwischen steht an erster und sehr starker Stelle das Ego (Nafs/Nefis), über dessen Besiegung der bewußte und wissende Muslim sein ganzes Leben lang arbeitet. Zu den "Arbeitsmethoden" gehören das Beten, Fasten, Allmosengeben usw. Der Sieg über das Ego kann nur durch etwaige sehr anstrengende Mühen und an-sich-Arbeiten errungen werden.

Und die weitverbreitete Ansicht, daß man alles machen solle und könne, was einem beliebt, solange man Anderen nicht schade, ist zwar prinzipiell richtig und allgemein anwendbar, jedoch vergessen oder nicht bedacht wird dabei eine wichtige Sache: Der Selbstschaden. Es ist nicht egal, ob jemand sich selbst schadet, denn die ganze Gesellschaft besteht aus lauter "Selbst" (Individuen, Einzelnen). Je mehr die Einzelnen sich selbst (in welcher Form auch immer) schaden, desto kaputter geht die ganze Gesellschaft.

Auch hier habe ich weder Negatives noch Positives über die M. ausgesagt.



Der Wille Gottes ist ein Makrowille, der Wille des Menschen ist ein Mikrowille (nicht mit "Mikrowelle" verwechseln ;) )



Freude und volle Zustimmung bis auf den letzten Satz, der unreif darin ist, die enorme Kraft des Egos sowie die Unwissenheit des Menschen nicht berücksichtigt zu haben.




Genau dieser Kant sagt auch, Zitat Wikipedia:

"Der Philosoph der Aufklärung Immanuel Kant (http://de.wikipedia.org/wiki/Immanuel_Kant) sah Selbstbefriedigung als eine sittliche Verfehlung. Für ihn ist der natürliche Zweck des Sexualtriebes, dem nicht zuwidergehandelt werden dürfe, die Fortpflanzung. In seiner Metaphysik der Sitten (http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Metaphysik_der_Sitten) legt er dar, dass die „wohllüstige Selbstschändung“ (d. h. die Masturbation) eine Verletzung der Pflicht des Menschen gegen sich selbst sei, weil er seine eigene Persönlichkeit aufgebe, indem er sich selbst als reines Mittel zur Befriedigung seiner Triebe gebrauche.[6] (http://de.wikipedia.org/wiki/Masturbation#cite_note-6) Diese Selbstaufgabe erfordere nicht einmal Mut, sondern nur ein Nachgeben gegenüber dem Trieb, und wird deshalb von Kant als noch schlimmeres moralisches Vergehen bewertet als der Selbstmord (http://de.wikipedia.org/wiki/Suizid)." http://de.wikipedia.org/wiki/Masturbation

Das habe ich nicht gesagt - wohlgemerkt.


Liebe Grüße
Cemil

Kant sagt auch, dass dunkelhäutige keine richtigen Menschen sind, sondern mehr wie Tiere. Zu der Zeit, indem er gelebt hat, galt Selbstbefriedigung als Schande, man hat sogar noch Anfang des 20.Jahrhunderts das Fesseln ans Bett der Kinder sowie Säurebehandlungen im Genitalbereich empfohlen, um das zu verhindern, wenn ich mich richtig erinnere. Man war auch der Meinung, das macht die Wirbelsäule krum, schädigt das Rückenmark etc. Das ist ja heute nicht mehr so.

Naja, okay, der letzte Satz ist ein wenig unglücklich formuliert... Ich meine eben, ich stütze mich dabei nicht auf ein religiöses Gebot oder befolge einfach nur Anweisungen, sondern habe überlegt, dass Alkohol mir schadet und ich ihn daher nicht trinken möchte.

Was den Selbstschaden angeht, dafür ist ja jeder selbst verantwortlich, finde ich, wie sehr man sich schaden möchte. Ich kann jemandem Ratschläge auf den Weg geben, wenn es mich mitnimmt, wie er sich kaputt macht, aber ich kann ihn nicht durch Verbote einschränken.

Dass Sie nichts negatives im Bezug auf die M. gesagt haben, ist mir auch gerade aufgefallen, die, die so etwas sagen, melden sich gerade leider nicht zu Wort.

Liebe Grüße,
Amira

Cemil Kaya
08.12.2012, 02:48
Kant sagt auch, dass dunkelhäutige keine richtigen Menschen sind, sondern mehr wie Tiere. Zu der Zeit, indem er gelebt hat, galt Selbstbefriedigung als Schande, man hat sogar noch Anfang des 20.Jahrhunderts das Fesseln ans Bett der Kinder sowie Säurebehandlungen im Genitalbereich empfohlen, um das zu verhindern, wenn ich mich richtig erinnere. Man war auch der Meinung, das macht die Wirbelsäule krum, schädigt das Rückenmark etc. Das ist ja heute nicht mehr so.

Naja, okay, der letzte Satz ist ein wenig unglücklich formuliert... Ich meine eben, ich stütze mich dabei nicht auf ein religiöses Gebot oder befolge einfach nur Anweisungen, sondern habe überlegt, dass Alkohol mir schadet und ich ihn daher nicht trinken möchte.

Was den Selbstschaden angeht, dafür ist ja jeder selbst verantwortlich, finde ich, wie sehr man sich schaden möchte. Ich kann jemandem Ratschläge auf den Weg geben, wenn es mich mitnimmt, wie er sich kaputt macht, aber ich kann ihn nicht durch Verbote einschränken.

Dass Sie nichts negatives im Bezug auf die M. gesagt haben, ist mir auch gerade aufgefallen, die, die so etwas sagen, melden sich gerade leider nicht zu Wort.

Liebe Grüße,
Amira

Hallo Amira, das erste Zitat von Kant stammt - wohl zustimmend - von dir, weshalb ich dachte, daß du Kant schätztest. Bei selektiver Schätzung wiederum dürfte nicht alles von jemanden ge-/entnommen werden, weil dann das einzige Selektive (zugestimmte) keinen Wert an sich hätte.

Du stützt dich nicht auf religiöse Gebote, weil du daran nicht glaubst, aber du stützt dich auf weltliche Gebote (Gesetze), sei es freiwillig oder gezwungen; und davon, von "weltlichen Geboten" (gesetzlichen Vorschriften, Verboten, Strafbaren Taten...), gibt es x-mal mehr als von religiösen Geboten. Will sagen, daß du nicht so frei bist in deinen Handlungen, wie du denkst, als eine A-Religiöse sein zu können und zu dürfen. Die überwiegend vermeintliche Freiheit, die wir heute besitzen, besteht leider aus unmoralischen Übertreibungen und schädlichen Handlungsweisen. Wäre es nicht so, müßte man sich fragen, was dann die Ursache für das ganze und gewißlich steigende Übel auf Erden sein könne. Es geht mir persönlich nicht so sehr um die M., auch wenn dies gerade das Thema ist. Mir geht es hauptsächlich um die allgemeine Wahrheit der Dinge insgesamt. Diese ist ungemein schwer zu finden und zu realisieren.

Was das "Siezen" angeht: wir duzen uns hier, liebe Amira :)

LG
Cemil

AmiraNaza
08.12.2012, 20:25
Hallo Amira, das erste Zitat von Kant stammt - wohl zustimmend - von dir, weshalb ich dachte, daß du Kant schätztest. Bei selektiver Schätzung wiederum dürfte nicht alles von jemanden ge-/entnommen werden, weil dann das einzige Selektive (zugestimmte) keinen Wert an sich hätte.

Du stützt dich nicht auf religiöse Gebote, weil du daran nicht glaubst, aber du stützt dich auf weltliche Gebote (Gesetze), sei es freiwillig oder gezwungen; und davon, von "weltlichen Geboten" (gesetzlichen Vorschriften, Verboten, Strafbaren Taten...), gibt es x-mal mehr als von religiösen Geboten. Will sagen, daß du nicht so frei bist in deinen Handlungen, wie du denkst, als eine A-Religiöse sein zu können und zu dürfen. Die überwiegend vermeintliche Freiheit, die wir heute besitzen, besteht leider aus unmoralischen Übertreibungen und schädlichen Handlungsweisen. Wäre es nicht so, müßte man sich fragen, was dann die Ursache für das ganze und gewißlich steigende Übel auf Erden sein könne. Es geht mir persönlich nicht so sehr um die M., auch wenn dies gerade das Thema ist. Mir geht es hauptsächlich um die allgemeine Wahrheit der Dinge insgesamt. Diese ist ungemein schwer zu finden und zu realisieren.

Was das "Siezen" angeht: wir duzen uns hier, liebe Amira :)

LG
Cemil

Oh, ja, aber weil du soviel älter bist als ich... lieber erstmal nicht ins Fettnäpfchen treten, dachte ich.

Generell schätze ich Kant und seinen kategorischen Imperativ, aber ich stimme nicht mit jeder seiner Ansichten überein - gerade bei dem Beispielt mit der Masturbation oder den Dunkelhäutigen und auch seine Ansicht über die Lüge teile ich nicht - ich habe Kant ja nicht vollständig gelesen, sondern kann nur aufgrund dessen urteilen, was wir im Philosophiunterricht behandelt haben. Er hat ein paar sehr gute Gedanken, aber bei einigen Angelegenheiten ist er eben doch ein Kind seiner Zeit.

Naja, ich würde jetzt nicht das Übel auf der Welt zwingend auf eine steigende A-Religiösität zurückführen bzw das genau diese schlecht sein soll, vielleicht eher, dass Menschen denken, weil sie eben nicht mehr an Gott glauben, müssen sie gar keine Autorität mehr anerkennen, also eine übertriebene Emanzipation aus den "Fesseln des Glaubens" (das ist nicht negativ gemeint, aber in der Vergangenheit hatte die Religion ja einen noch viel größeren Einfluss auf das Leben der Menschen) und jeder die neugewonnenen Freiheiten bis zum Limit ausnutzt... Freiheit bedeutet für mich nicht, "losgelöst von jedweden Regeln", sondern, auf die Gesellschaft bezogen, Chancengleichheit, Berufsfreiheit, Religionsfreiheit, eben so etwas. Dass weltliche Gebote vor den religiösen stehen, ist ja in jeder Demokratie so, denke ich, und dass man sich daran halten soll, ist ebenfalls selbstverständlich, aber an den Punkten, wo einem vom Gesetzgeber eben Handlungsfreiheit gelassen wird, bei der sexuellen Freiheit etwa, wenn man das entsprechende Alter erreicht hat, oder ob man nun Alkohol trinkt oder nicht, wenn man darf, wie man sich kleidet, was man isst, dabei denke ich, bin ich relativ frei.

Lg,
Amira

AmiraNaza
30.12.2012, 21:37
Hallo,

ich habe durch Zufall ein Interview mit einem Wissenschaftler gefunden, der versucht hat herauszufinden, wann und warum die Onanie in Europa als moralisch verwerflich angesehen wird/wurde. Interessant ist es allemal zu lesen.

http://www.zeit.de/2008/17/Interview-Laqueur

(Ohne Wertung oder Plädoyer dafür oder dagegen)

LG, Amira

EDIT: Der Zufall war ein Link von einem Artikel zur Beschneidung aus einer Diskussion zur Strafbarkeit der relig. motivierten Beschneidung in einem anderen Forum :D ich möchte nicht, dass man falsches von mir denkt.

Necip
04.01.2013, 15:27
hört auf mit sb

AmiraNaza
04.01.2013, 19:17
hört auf mit sb

Ich wüsste nicht, dass ich mich jemals zu meinen persönlichen Angewohnheiten diesbezüglich geäußert hätte, daher verbitte ich mir derartige Unterstellungen oder Kommentare. Ich sagte bloß,


Ohne zu tief in persönliche Sachen zu gehen kann ich dir sagen, dass, sollte ich Lust bekommen, aber gerade mit, beispielsweise, Hausaufgaben beschäftigt sein, erledige ich das erst und wenn ich mich konzentriere, ist es dann auch wieder weg, ich sehe da kein Problem.
ich also in gewissen Situationen das zuende mache, womit ich gerade beschäftigt bin und danach auch kein Bedürfnis mehr nach SB verspüre. Falls das missverständlich war, möchte ich mich dafür entschuldigen.




Und vielleicht magst du, wenn du den Thread schon wieder hervorkramst, auf meine Fragen eingehen?

LG, Amira

galama
04.01.2013, 19:24
@AmiraNaza,

lach, grad wollt ich was dazu schreiben, aber du warst schneller ;-)

Man kann über alles mögliche reden, das heißt nicht das man alles macht. Wir reden über Mord, Totschlag, göttliche Wunder, Krieg, Verbrechen, Homosexualität, and so on. Alles nicht so schlimm, außer wenns um Onanie geht......
Sorry, ich kann mir ein fettes Grinsen nicht verkneifen :-D

Grüßle

AmiraNaza
04.01.2013, 19:52
@AmiraNaza,

lach, grad wollt ich was dazu schreiben, aber du warst schneller ;-)

Man kann über alles mögliche reden, das heißt nicht das man alles macht. Wir reden über Mord, Totschlag, göttliche Wunder, Krieg, Verbrechen, Homosexualität, and so on. Alles nicht so schlimm, außer wenns um Onanie geht......
Sorry, ich kann mir ein fettes Grinsen nicht verkneifen :-D

Grüßle

Ich grinse sehr gerne mit.

funny
10.04.2013, 22:36
Gelöscht

Webmaster
11.04.2013, 11:19
Lies bitte dazu den zweiten Beitrag in diesem Thread.