Jump to content
Qries Qries Qries Qries Qries Qries

Recommended Posts

der Ton macht die Musik, dein Art ist bloßstellend und unhöflich, oder fühlst du dich in deinen Vorurteile über den Islam und Moslems im allgemeinen auch bestätigt? oder suchst du irgendwelche Bestätigung???

 

Ich habe gemerkt, dass dir in jeder Thread nicht um das eugentliche Thema geht, sondern ledeglich um die Teilnehmer bloß zu stellen und zu bleidigen.

 

Es gibt im Netz zahlreiche Foren, Seiten, Videos, karikaturen.....,die extra gemacht wurden um Islam als Religion (und nicht ihren träger) zu beleidigen. Sowas machen die Muslime nicht!

 

Du kannst hier schreiben was du willst

 

Du auch! dein Meinung interessiert mich nicht. Du bist sowieso voreingenommen. Aber vielleicht kannst du, die Meinungsfreiheit (bei den Muslimen) hier im Forum zumindest hochschätzen :-)

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 174
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Du stellst dich selber bloß indem du ungeprüft Aufgeschnapptes nachplapperst. Wirst du dann darauf hingewiesen zeigst du dich uneinsichtig.

Du wirst Schwierigkeiten haben, mir Voruteile über den Islam oder sonstwas nachzuweisen. Im Gegensatz zu dir bin ich mit Sachen von denen ich nichts verstehe vorsichtig. Ein Verhalten wie deines aber bestätigt tatsächlich Leute mit Vorurteilen. Du beleidigst mit deinem Verhalten deine eigene Religion.

Link to comment
Share on other sites

 

Warum verleumdest du andere Religionen. Wie kann man Respekt verlangen für die eigene Religion, wenn man völlig ungeprüft absoluten Unsinn über andere Religionen erzählt? Denkst du nie darüber nach? Was glaubst du, denken Leute über eine Religion, deren Angehörige damit beschäftigt sind, über den Glauben anderer Leute Falschheiten zu erzählen?

 

Das lässt sich genauso auf Dich anwenden & ausserdem kritisierst Du hier jmd. ( eine muslimische Frau!!! )dem man Respekt & Ehre erweisen sollte & darüber hinaus kritisierst Du eine sehr hochgeschätzte muslimische Schwester & dass geht mir extremst gegen den Strich .

 

Der letzte Satz von Dir ist herabwürdigend im Sinne der islamische Religion & gegenüber jenen Person an die es gerichtet ist , denn sie unterstellt , dass einerseits die Religion eine Lüge ( astagfirullah )oder das die Person eine Lügnerin ist ,was auch nicht besonders klug ist .

 

Das ist weder eine Annahme noch eine Vermutung nur der logische Rückschluss Deiner Aussage , auch diese Aussage ist ein Täuschungsmanöver , denn wenn jmd. die Argumente fehlen wird man meist persönlich & verletzend , was schon im Ansatz destruktiv ist .

 

 

Du stellst dich selber bloß indem du ungeprüft Aufgeschnapptes nachplapperst. Wirst du dann darauf hingewiesen zeigst du dich uneinsichtig.

Du wirst Schwierigkeiten haben, mir Voruteile über den Islam oder sonstwas nachzuweisen. Im Gegensatz zu dir bin ich mit Sachen von denen ich nichts verstehe vorsichtig. Ein Verhalten wie deines aber bestätigt tatsächlich Leute mit Vorurteilen. Du beleidigst mit deinem Verhalten deine eigene Religion.

 

Ein weiterer Versuch eine persönliche Beleidigung intellektuell zu verkleiden. gepaart mit Vermutungen & Annahmen , erfüllt von Vorurteilen ,auch wenn Du es relativierst ,versteckst Du dich dahinter

 

MFG

Link to comment
Share on other sites

Brot. dein Appel ist "Ohne Ahnung keine Meinung!" Gut. Du hast Recht. Damit du aber mit deinen Vorwürfen recht haben kannst muss du etwas haben: Und zwar eine allgemeine Kritik und zwar nicht nur an Muslime gerichtete. In diesem Forum hab ich alles erlebt. Es gibt hier Atheisten, Nichtmuslime die nichtmal die geringste Ahnung von der islamischen Theologie haben und dennoch so tun als on sie Experten sind. Du hast, obwohl du alles mitgemacht hast, keinen einzigen Wort darüber gesagt. Keine Kritik, keine rechtleitung usw.

 

Wieso? Ist das nicht ein wenig einseitig?

 

Adem

Link to comment
Share on other sites

Respekt und Ehre muss man sich verdienen. Da hast auch du noch einen langen Weg vor dir.

 

Sehr überzeugend ist das nicht , denn die Gerechtigkeit erfordert es ,Respekt & Ehre zu gewähren , ohne es vorzuenthalten . Ob ich einen langen Weg vor mir , mag sein , Du aber scheinst Dich selbst auf "den Weg " gemacht zu haben .

 

Warum verleumdest du andere Religionen. Wie kann man Respekt verlangen für die eigene Religion, wenn man völlig ungeprüft absoluten Unsinn über andere Religionen erzählt? Denkst du nie darüber nach? Was glaubst du, denken Leute über eine Religion, deren Angehörige damit beschäftigt sind, über den Glauben anderer Leute Falschheiten zu erzählen?

 

Auch hast Du diesen Satz & meine Bemerkung beantwortet noch berichtigst Du Deine Aussage , was traurig genug ist .

 

Mit Beleidigungen ,Andeutungen & Vermutungen eroberst Du kein muslimisches Herz.

 

 

 

Mit friedlichen Grüssen

Link to comment
Share on other sites

@Adem,

 

du hast aber schon gemerkt, dass ich hier jahrelang nicht mitgeschrieben habe? Kannst du dir nicht einmal die Mühe machen genau nachzugucken bevor du Behauptungen aufstellt, wie: ich hätte alles mitgemacht. Damals waren hier Leute wie Kurt, die über Biologie diskutiert haben und nicht über islamische Theologie. Damals habe ich auch irgendwo gesagt, dass ich über islamische Theologie bestimmt nicht diskutieren würde, da ich davon keine Ahnung habe. Das war dir dann aber auch nicht recht.

Eins meiner letzten Postings, und das ist Jahre her, behandelte irgendetwas mit Geburtenraten. Als ich dir die Tatsache mitteilte, dass bei Menschen mehr Knaben als Mädchen geboren würden, kam dein übliches ich hätte keine Ahnung oder würde lügen. Die Entschuldigung dafür steht noch aus.

Für mich war das eigentlich abgehakt. Aber da du wieder mit haltlosen Vorwürfen kommst, deren Unsinnigkeit hier jeder überprüfen kann - so was versteh ich am wenigsten. Das kann doch jeder sehen. Und ich hab mir jetzt noch die Mühe gemacht wann hier mein letzter Beitrag war. Aber die Suchmaschine spuckt nur die von diesem Jahr aus, obwohl auch die Beiträge von 2003/2004 noch vorhanden sind.

Warum also behauptest du solche Sachen?

Link to comment
Share on other sites

Komm mir nicht so bitte. Ich war auch lange Zeit nicht da. Und Kurt soll nur über Biologie und nicht über die islamische Theologie gesprochen haben. Du hast hier niemand sonst den verteidigen kannst! Das ich nicht lache. Kurt war der grösste Provokant den ich hier in diesem Forum gesehen habe. Und ich soll mich bei dir entschuldigen? Du denkst wohl dass alles was du schreibst richtig ist nur weil du es so behauptest? Über Buddhismus haben wir gesprochen und deine Vorwürfe haben sich noch nicht als wahr erwiesen. Du hattest gesagt zb dass bei Budhismus keine RE gibt in dem Seelen wandern. Mein Posting steht immer noch unbeantwortet. Aber weist du was auf solche Prügeleien hab ich kein Lust mehr. Mach was du willst.

 

Adem

Link to comment
Share on other sites

@All

 

Ich bitte euch die gegenseitigen Vorwürfe zu unterlassen. Das Thema in diesem Thread kann intellektuell geführt werden. Man muss nicht immer einer Meinung sein, aber man muss die Gegenseite trotzdem akzeptieren können. Das gilt sowohl für die muslimischen Poster als auch für die Nichtmuslime. Es geht mir hier einfach zu radikal vor. Bitte unterlasst dies!

Link to comment
Share on other sites

Du hast Recht. Aber es geht mir auf die Nerven wenn jemand ständig den Besserwisser spielt. Ich sage meine Meinung, zwinge niemanden daran zu glauben, mache keine Vorwürfe. Anstatt meine Ansicht zu kritisieren kann auch Brothrasko seine meinung wie ein intellektueller mensch schreiben. Somit wird sich auch herausstellen wer recht hat und wer nicht. Keinen einzigen Beitrag leisten aber ständig rumkommandieren ist unhöflich und spitzt die Situation nur zu.

 

Adem

Link to comment
Share on other sites

ich hab ihn nicht angegriffen. Hier wurden bisher mindestens 100 unschöne und von Unkenntniss besessene Texte gepostet von Demagogen und Provokanten gepostet. Das weis hier jeder. Ich kann mich nicht erinnern dass jemals unser "Objektivist" Brothrasco sich eingemischt hat und diese Personen mit Unkenntniss und Voreile kritisiert hat.

Auch wenn er recht hat hat er eben Unrecht weil seine Masstäbe sich immer an Musliem richten! Und wenn er hier schon den berühmten Kurt verteisigt hab ich sowieso nichts mehr zu sagen...

 

Adem

Link to comment
Share on other sites

Lieber Bruder,

 

ich sage doch nicht, dass du ihn angegriffen hast. Nur sehe ich auch nicht, wo er direkt uns angegriffen hätte. Er hat auch nirgends Kurt verteidigt. Das Thema hier verwandelt sich zu einer Polemik. Vielmehr würde ich wirklich gerne mit ihm auf eine wissenschaftliche Art und Weise mit Niveau über dieses Thema diskutieren. Wieso muss er denn sofort angegriffen werden, nur weil er eine andere Meinung hat ;)

Link to comment
Share on other sites

Ich komme zum Thema zurück.

 

@Webmaster

 

Zum Verhältnis Kalisch-Islamische Verbände werde ich mich sicher nicht äußern. Das ist eine Angelegenheit unter Moslems. Das geht mich nichts an. Was er in Vorlesungen sagt, weiss ich nicht, also auch keine Meinung. Ich kenne nur den hier verlinkten Text, der ist eindeutig, verfolgt eine klare Linie und es gibt Methodisch nichts daran auszusetzen. Nur darum ging es mir.

Zur Person Kalisch kann ich auch nichts sagen. Sollten die von ihm gegen seine ehemalige Mitarbeiterin vorgebrachten Anschuldigungen erfunden sein, um deren Ruf zu schädigen, dann wäre er ein Schwein. Aber ich glaube dazu hab ich mich auch schon geäußert.

 

Zu erst einmal vielen Dank, dass du dich zu Themen, zu denen du (laut eigener Aussage) kein Wissen hast, nicht äußerst. Respekt. Auch ich will nichts zu der Polemik zwischen ihm und seiner Kollegin schreiben. Geht mich nichts an.

 

Der verlinkte Text von Kalisch sollte unser Maßstab in dieser Situation sein. Wissenschaftlich gesehen, ist er aus der Position, in der er sich befindet, unsinnig. Er widerspricht sich. Zunächst geht er davon aus, dass der Koran das Wort Gottes ist. Da er aber dann Muhammed als mytisch einstuft, hat er dann gleichzeitig ein Problem bei der Beurteilungen des Korans. Hier sagt er dann plötzlich, dass der Koran trotzdem Gottes Wort ist, aber einige Teile von Muhammeds Inspierung kommen. Dann, eine Stufe weiter, verleugnet er die Existenz Muhammeds. Was ist dann mit dem Koran? Da hat er dann wieder keine Antwort.

 

Daher ist für mich diese Beurteilung weder objektiv noch wissenschaftlich historisch. Wenn er sagen würde: "Muhammeds Existenz kann historisch nicht belegt werden" dann könnte man diese Aussage so stehen lassen und darüber diskutieren. Doch seine verschiedenen Theorien zeigen, dass er selbst in Irritationen und Zweifel verzwickt ist. Er lässt seinen Glauben in seine Theorien einfließen uns verliert so seine Objektivität. Ich glaube, er sucht noch seinen Weg....

Link to comment
Share on other sites

:bism:

 

:selam:

 

Zu wenig kritische Auseinandersetzung mit den Inhalten des Korans – für Islam-Forscher Muhammad Kalisch müssen sich die deutschen Islam-Verbände endlich der Gegenwart stellen. Zuvor hatten die vier größten Verbände die Zusammenarbeit mit seinem Institut gekündigt. Die Positionen Kalischs halten sie für abwegig.Die Islam-Verbände in Deutschland sind nach Worten des Islam-Forschers Professor Muhammad Kalisch nicht offen für eine kritische Auseinandersetzung mit ihrer Religion.

 

"Es ist schade, dass sich die Verbände der Herausforderung einer historisch- kritischen Theologie nicht stellen“, sagte Kalisch in Münster. Er reagierte damit auf den Ausstieg der vier größten islamischen Verbände aus dem Beirat des von Kalisch geleiteten Centrums für religiöse Studien (CRS) an der Universität Münster.

 

Der Koordinationsrat der Muslime, dem unter anderem der Zentralrat der Muslime und der Islamrat angehören, hatte als Dachverband vergangene Woche die Mitarbeit seiner Mitglieder an dem Institut in Münster für beendet erklärt. Unter anderem wurde dies mit der Diskrepanz "zwischen den Grundsätzen der islamischen Lehre und veröffentlichten Positionen des Leiters des CRS“ begründet.

 

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Ayyub Axel Köhler, hatte konkretisiert: "Kalisch bezweifelt grundsätzliche Lehren des Islam in so einer krassen Weise, dass man dem nicht mehr folgen kann.“ Weiter sagte er, Kalisch ziehe etwa die Existenz des Propheten Mohammed und die Grundlagen der Entstehung des Korans in Zweifel.

 

Vor diesem Hintergrund hatten die Verbände auch angekündigt, ein Studium am CRS nicht mehr empfehlen zu wollen. Dazu sagte Kalisch, in der Hochschule gehe es darum, "die Studenten zu kritischem, unabhängigem Denken zu erziehen, dazu ist die Universität da.“ "Die Kontrolle universitärer Inhalte ist nicht zeitgemäß“, mahnte der Islam-Wissenschaftler.

 

Die Verbände in Deutschland müssten sich überlegen, wie sie zur Frage der wissenschaftlichen Freiheit stehen. "Das ist Wissenschaft, dass man ergebnisoffen arbeitet. Man muss sich damit abfinden, wenn Fakten auch gegen überlieferte Überzeugungen sprechen können", sagte der bundesweit erste Lehrstuhlinhaber für die Religion des Islams.

 

Quelle: nachrichten.aol

 

:selam:

Link to comment
Share on other sites

Hallo Leute, bin über Spiegel Online auf dieses Thema gestoßen.

 

Habe den Text von Herrn Kalisch komplett gelesen und auch die meisten Forenbeiträge. Die letzten 8 habe ich überflogen, weil sie eher privat zu sein schienen...

 

Jedenfalls möchte ich hierzu meinen eigenen ganz persönlichen Senf beitragen:

 

Zunächst einmal fällt mir auf, dass sich einige Foristen hier recht schnell angegriffen fühlen, obwohl ich aus brothraskos Aussagen keine Feindschaft herauslesen konnte.

Aber Angriff scheint die beste Verteidigung zu sein.

(Bitte auf letzten Absatz nicht antworten, da zugegebenermaßen nicht zum Thema)

 

Wie auch immer, ohne jemanden beleidigen zu wollen, denn mir als Agnostiker ist das ganze eh ziemlich egal (ich beschäftige mich mit Religionen aus Interesse an Sozio-Kulturellem), mir fällt auf, dass Gläubige stets aus ihrer Religion heraus argumentieren und Wissenschaftler über Religionen im Allgemeinen sprechen, also diese von außen ansehen, als vom Menschen erschaffen. So auch der Kalisch.

(Ich hab mich zwar gefragt, warum er jetzt ausgerechnet ein Moslem ist aber da sieht man doch am besten dran, wie sich alles im Wandel der Zeit verändert.)

 

Mich wundert immer wieder, wie man sich seiner Religion so bedingungslos sicher sein kann, obwohl es davor schon seeehr viele Religionen gab und das in allen Teilen der Welt.

Quasi jedes Volk hat doch seine eigene Religion und einige davon sind gar nicht mal so alt.

 

Ich glaube zu wissen wie Menschen im Allgemeinen "ticken" und wie vielseitig und fast unergründbar die Funktionen unseres Gehirns sind.

Daher betrachte ich Religionen wie viele andere auch, als Wegweiser und nicht als absolutes Manifest.

 

Ich zum Beispiel habe einen iranischen Background und muss sagen, die Zarathustra Religion klingt auch ganz nett, also warum nicht an Zarathustra glauben.

 

Aber dann denke ich mir, das ist doch albern, nur weil ich ein Perser bin glaube ich doch nicht an Zarathustra, wozu?

 

Da kann ja jeder kommen, ein spannendes Buch schreiben, mit herzzerreissenden Stories und vielen Lehren und Weisheiten und ne neue Religion aufmachen. (Machen ja sogar einige immer wieder.)

 

Übrigens kann auch ich mir eine Prise LSD zuführen und meine Ureigensten spirituellen Erfahrungen machen. (habe ich noch nicht gemacht!)

 

Ich wurde nicht religiös erzogen und betrachte das Ganze auch von Außen und ich muss sagen, Religion kann ganz hilfreich sein, es geht aber auch ohne. Sehe ich an mir selbst ;-)

Mir gehts prima, ich bemühe mich ein guter Mensch zu sein, wahrscheinlich sogar nach Euren, bzw. aller Religionen Grundsätzen und komme wunderbar mit mir und meiner Umwelt aus.

Nur Kraft meiner Gedanken.

 

Also Leute, wenn jemand glauben will, dann lasst ihn und wenn nicht, dann lasst ihn auch. Hauptsache es geht ihm gut und er ist glücklich.

 

Wenn aber jemand anfängt, seine Sicht der Dinge anderen aufzwängen zu wollen, dann ist das doof. :-(

 

Und keine Religion, da bin ich mir sicher, will, dass sich die Menschen die Köpfe einschlagen.

 

Peace

Link to comment
Share on other sites

Hallo Ziggy, ich wurde auch nicht religiös erzogen und betrachtete das ganze auch von Außen. , aber jetzt betrachte ich das auch von Innen.

 

Das ist richtig, es ist doof, Wenn jemand anfängt, seine Sicht der Dinge anderen aufzwängen zu wollen. Sei von Außen oder von Innen ;-)

 

Das ist auch doof und ungerecht, wenn man im Namen der Freiheit die Religion im algemeinen als Mythos bezeichnet oder als menschliches Werk, sucht aber seine spirituellen Erfahrungen mit einer Prise LSD und denkt er "tickt" richtig und glaubt zu wissen, wie die Menschen im Allgemeinen "ticken" ;)

 

Mich wundert immer wieder, wie man sich seiner Religion so bedingungslos sicher sein kann

 

Also wundere dich nicht über eine Sache, die du selber auch tust. ;)

 

Allah's peace upon you

Link to comment
Share on other sites

Hä? Ich kann Dir nicht ganz folgen. Welche Sache tue ich auch?

Ich habe extra geschrieben, ich habe noch nie LSD genommen und evtl. hätte ich das Wort spirituell in Anführungszeichen setzen sollen.

 

Und was daran ungerecht sein, soll, wenn ich Religionen für mich persönlich nicht als absolute Wahrheit anerkennen kann, weiß ich auch nicht. Ist doch meine Sache.

Ich hatte nicht vor, Dich in irgendeiner Weise zu beleidigen oder anzugreifen.

Ich schreibe nur meine Sicht der Dinge.

PS: "Ich glaube zu wissen" heisst, dass ich nicht alles wissen kann, weil ich nur ein Mensch bin und nicht allmächtig!

Aber wie wäre es, wenn Du zu meinen inhaltlichen Aussagen Stellung nimmst, anstatt mir etwas zu unterstellen und zu versuchen, mich lächerlich zu machen.

Toleranz bitte, danke!

Link to comment
Share on other sites

Lieber Ziggy, ich respektiere disch. :-) Du kannst alles denken was du möchtest, alles schreiben was du möchtest. Keiner zwingt dich und wir werden alles tun damit du deine freie Meinung schreiben kannst. Ich werde es nie zulassen dass du beleidigt wirst nur weil du anders denkst und nicht an Islam glaubst. Aber ich denke auch dass man einfach sachlich sein soll und nicht sich mit der Einstellung von anderen Beschäftigen sollte.

Darüberhinaus sind wir ab und zu mal emotional und fühlen uns angegriffen. Aber diese Krankheit oder Schwäche auf uns Muslime zu reduzieren wäre einseitig und falsch und bezeigt dass derjenige die Gesellschaft nicht kennt in der er lebt. Ja es hört sich an als ob die Muslime sich immer angegriffen fühlen, weil hierzulande leider nur Muslime kritisiert werden. Kannst du zB die CDU kritisieren, oder was passiert wenn du gegenüber einer Chrsiten das Christentum kritisierst? Hast du das mal ausprobiert? Judentum ist sowieso Tabu. Jede Ideologie sollte breit sein Kritik zu dulden, nicht nur islam.

 

Allahs peace upon you. :-)

 

Adem

Link to comment
Share on other sites

Hey ho, ich bin auch des öfteren mal emotional, dann aber weniger beim Thema Religion, als beim Thema Politik.

Die eben erwähnte CDU, ist mein Lieblingsfeind. Die kann ich fast noch weniger leiden als Nazis.

Nazis sind wenigstens ehrlich. Die CDU Oberen, nennen sich christlich und machen nur schwachsinnige, bzw. für die kleinen Leute unnütze Politik und werden sogar immer wiedergewählt.

 

Ich würde auch nie wagen, zu behaupten diese oder jene Eigenschaft trifft nur auf Muslime zu, das geht ja gar nicht.

Zum Thema Judentum, kann ich auch nur sagen, dass es auch dort sehr extreme Meinungen gibt und diese kritisiere ich auch wann immer ich kann, obwohl mein Präsident Israel angeblich von der Landkarte wischen will.

Das einzige was ich finde, ist, Staat und Religion sollten voneinander getrennt sein, denn innerhalb eines Staates gibt es zu viele Denkrichtungen und Strömungen, so dass es wahrscheinlich zu unfrei wäre, wenn es nur eine auf Religion basierende Rechtssprechung gäbe.

Siehe Iran. Da kenne ich ein wenig die vorherrschende Meinung und die meisten Menschen, sind zwar tatsächlich gläubig aber keiner mag die Mullahs, weil diese die Gesetze so auslegen wie sie gerade lustig sind und im Endeffekt auch nur Macht und Geld anhäufen wollen.

 

PS: Dein Spruch, ist gut: „Wenn ein Blinder einen Blinden führt, fallen sie beide in eine Grube." Den merk ich mir.

Link to comment
Share on other sites

:selam: und hallo

 

Der Iran ist mit Sicherheit so ein ganz eigenes Thema... Wäre eigentlich interessant, mal an anderer Stelle drüber zu diskutieren.

 

Ich selbst bin ja Schiitin, kritisiere aber offen und ehrlich das System im Iran, die Folgen der "islamischen" Revolution (die keine islamische war, sondern von unterschiedlichsten Strömungen getragen wurde, nur dass Khomeini so ziemlich am lautesten gerufen hatte) sowie das Prinzip der Wilayat ul Faqih... Was da teilweise an Gesetzen erlassen wurde, ist eher weniger mit dem Islam vereinbar. Mittlerweile hat es sich zwar gelockert, aber Missstände gibt es genug.

 

Ich muss außerdem zugeben, dass ich auch für eine Trennung zwischen Religion und Staat bin, zumindest vorerst. Denn um diese Trennung (auch nur für islamische Staaten) aufheben zu können, braucht es einen gerechten Führer, der die Gesetze des Islam authentisch repräsentiert, und das kann - nach meiner und allgemein schiitischer Auffassung - nur einer sein, und der ist leider noch nicht wieder erschienen...

Man schaue sich doch mal die Staaten an, in denen die "Sharia" (bzw das verstümmelte Etwas, das einige Menschen daraus gemacht haben) heute gilt. Da werden Frauen wegen des Zina-Vorwurfs gesteinigt, obwohl sie nachweislich vergewaltigt wurden, die Grundfreiheiten des Menschen und seine Grundrechte (die im Islam fest verankert sind) werden mit Füßen getreten, und und und... Dabei merken die hohen Tiere glaub ich schon gar nicht mehr, dass sie Inhalte des Koran, nach dem sie ja leben wollen, missachten.

Es ist eine traurige Entwicklung, aber man kann sie leider nicht abstreiten. Und solange sich daran nichts ändert, sollten Religion und Politik meiner Meinung nach getrennt sein...

 

Aber das war jetzt ziemlich Off-Topic, wie gesagt, an anderer Stelle sollte man das vielleicht mal diskutieren, ist ein spannendes Thema :-)

 

Wassalam

Link to comment
Share on other sites

Neue Professur soll Wogen um Münsters Islamlehrer-Ausbildung glätten

 

Enger Kontakt

 

(dpa) Eine zusätzliche Professur für Islam- Pädagogik an der Universität Münster soll die Wogen um den bei Islam-Verbänden in Kritik geratenen Wissenschaftler Prof. Muhammad Kalisch glätten. Das Berufungsverfahren werde bald abgeschlossen, teilte das nordrhein-westfälische Wissenschaftsministerium am Dienstag mit. Die Professur war der Universität bereits 2007 zugesprochen, aber bisher nicht besetzt worden. Als Hintergrund des nun beschleunigten Verfahrens gilt der Ausstieg islamischer Verbände aus dem Beirat des von Kalisch geleiteten Centrums für Religiöse Studien (CRS). Kalisch sei Islam- Theologe, nicht -Pädagoge, sagte Hochschulsprecher Norbert Frie. Im Wesentlichen sei die Ausbildung künftiger Islamlehrer auch bislang schon von Lehrbeauftragten übernommen worden. «Knackpunkt» der Diskussionen in den vergangenen Tagen sei die Lehrer-Ausbildung gewesen, nicht die Islamwissenschaft, betonte Frie. Auf die Forschungs- und Lehrtätigkeit Kalischs zur Religion des Islam habe die Einrichtung dieser zweiten Professur keine Auswirkung.

 

Kalisch war vorgeworfen worden, die grundsätzlichen Lehren des Islam und auch die Existenz des Propheten Mohammed (was) in Zweifel zu ziehen. Mit dem Ausstieg der islamischen Verbände hatten diese zugleich von einem Studium am CRS abgeraten. Bei der Besetzung der zusätzlichen Professur an dem Institut will das Wissenschaftsministerium in Düsseldorf nun engen Kontakt mit den islamischen Verbänden halten. Sobald die Berufungsentscheidung der Universität getroffen sei, werde die Landesregierung ein Votum der islamischen Verbände einholen, «um eine möglichst breite Akzeptanz der Lehrerausbildung für Islamkunde» herbeizuführen, heißt es in der Mitteilung des Ministeriums weiter

 

IZ - 16.09.2008

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...